Was die GitHub-Übernahme für den Krypto-Markt bedeutet

Laut ‚Bloomberg‘ übernimmt Microsoft den Online-Dienst GitHub: Eine Nachricht, die besonders in der Krypto-Szene für Nachhall sorgt. Denn die Seite hat aktuell rund 24 Millionen Entwickler und dient als weltweit wichtigste Ressource für Open-Source-Entwickler.

Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro, kommentiert die bevorstehende Übernahme des Online-Diensts GitHub durch Microsoft:

Viele Experten schauen bei der Analyse von Kryptowährungen oft die Aktivität auf GitHub an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie aktiv ein bestimmtes Blockchain-Netzwerk entwickelt wird. So lassen sich Unterschiede in der Recherche- und Analyse-Aktivität für verschiedene Kryptowährungen erkennen.“

Schafft es Microsoft, die Seite zu verbessern?

„Obwohl sich die Nachricht über den Deal in den sozialen Medien viral verbreitet, dürften die Auswirkungen erst viel später verstanden werden. Auf der Suche nach einer dezentralisierten Lösung werden sich viele Entwicklerteams von dem Tech-Riesen abwenden, doch einige werden bleiben.

Vor allem mit Blick auf Kryptowährungen stellt sich die Frage, ob der von Satya Nadella geleitete Konzern die notwendigen Verbesserungen an der Seite vornehmen kann oder ob er GitHub einfach in ein Nebenprojekt wie LinkedIn oder Skype verwandelt.“

Quelle: Etoro

Schreibe einen Kommentar