Naga Group – dubiose Machenschaften entdeckt

Im Jahr 2017 gelang dem Hamburger StartUp Naga mit seinem ICO ein großer Erfolg. Rund 42 Millionen Euro konnte man von 63.000 Investoren einsammeln. Neben dem ICO ist NAGA auch als Aktie an der Börse notiert. Bei Token wie Aktie zeigte der Trend zuletzt nach unten. Wie der Börsennewsletter Finanz-Szene.de berichtet, geht man bei NAGA sehr flexibel mit wichtigen Terminen um. So sollte im Mai der Jahresabschluss zum Jahr 2017 vorliegen. Dies war im Finanzkalender vermerkt. Laut Finanzszene reagierte NAGA auf eine Nachfrage vor wenigen Tagen. Statt einer Antwort oder gar des Berichts,  änderte man jedoch den Kalender und verschob den Termin in den Juni 2018. Dieses Verhalten wirft natürlich kein gutes Licht auf das Hamburger StartUp. Die Aktie notiert derzeit bei 4,70 Euro. Im November 2017 lag das Hoch bei rund 14 Euro. Der NAGA-Coin notiert derzeit bei rund 0,45 USD. Zum Jahreswechsel lag das Hoch bei über vier Dollar.

Mit dem NAGA Trader arbeitet das Fintech an einer Handelsplattform für Kryptowährungen, über die man auch Social-Trading anbietet. In diesem Bereich sind jedoch schon etablierte Anbieter wie Etoro vertreten. EToro ist in diesem Bereich jedoch viel weiter und nach Ansicht vieler Trader weitaus besser aufgestellt. Dazu dürfte der Ruf von Naga nicht förderlich für das Werben um neue Kunden sein.

Schreibe einen Kommentar