IOTA – auf der Überholspur

Nach Volkswagen hat nun auch Audi die Vorzüge der Tangle-basierten Technologie von IOTA erkannt. Zuletzt hatten Volkswagen und die IOTA Foundation ihre Kooperation und das Proof-of-Concept auf der Cebit in Hannover vorgestellt und nun folgt auch die Tochter Audi und erforschte in einem einwöchigen Treffen im Think Tank in Berlin gemeinsame Möglichkeiten. 

Das kommt der Foundation zu Gute, denn das Tanglenetzwerk soll verstärkt im Bereich Mobilität vorangetrieben werden und die Zukunft des Fahrens revolutionieren. Dabei steht die Vernetzung der Fahrzeuge und damit einhergehend der Gedanke des autonomen Fahrens im Vordergrund. Nach der Ankündigung konnte der Coin einige Kurzuwächse verbuchen.

Den Blogpost der IOTA Foundation zum Treffen mit Audi und weitere Informationen finden Sie in unserer Presseschau:

IOTA Foundation & Audi Think Tank untersuchen Tangle-basierte Mobilitäts-Anwendungsfälle

Audi Think Tank & IOTA Foundation 

Nach Volkswagen: IOTA arbeitet auch mit Audi zusammen

IOTA gewinnt Preis auf Startup Autobahn Event, Porsche und Mercedes auch dabei

Schreibe einen Kommentar