Bitcoin – was treibt den Kurs?

In Anbetracht der erneut bullischen Stimmung auf dem Krypto-Markt ist es an der Zeit, die aktuellen Entwicklungen mit etwas Abstand zu betrachten. Was steckt hinter den jüngsten Kurssteigerungen? In den Medien werden verschiedene Ursachen diskutiert, die Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro, für uns analysiert: 

  1. Blackrocks Interesse an der Blockchain: Von allen genannten Gründen der wohl am wenigsten ernstzunehmende. Die Fondsgesellschaft hat zwar bestätigt, dass sie sich schon eine Weile mit der Technologie beschäftigt, aber auch mitgeteilt, dass aktuell keine konkreten Ankündigungen bevorstehen. Hinzu kommt, dass Blackrock-CEO Larry Fink, das Interesse von Anlegern an Kryptowährungen völlig herunterspielte.

 

  1. Facebook- und Google-Werbung: Facebook hat sein generelles Verbot von Krypto-bezogenen Anzeigen aufgehoben und setzt eigenem Bekunden nach jetzt auf glaubwürdige Player auf dem Krypto-Markt. Google ist sich bezüglich seiner Handhabung etwas weniger im Klaren, jedoch gibt es Gerüchte, dass das Unternehmen Facebooks Beispiel folgen könnte.

 

  1. Gerüchte über einen Bitcoin-ETF: Einer der wahrscheinlichsten Gründe dafür, dass der Krypto-Markt steigt. Es wird damit gerechnet, dass die US-amerikanische Börsenaufsicht SEC demnächst über die Zulassung eines von der Chicagoer Optionsbörse CBOE beantragten Bitcoin-gestützten ETF entscheidet. Der ETF-Markt ist riesig, sodass eine mögliche Genehmigung den Krypto-Markt für kapitalkräftige Investoren öffnen könnte.

 

  1. Das Engagement der SBI Group: Am 4. Juni 2018 eröffnete der japanische Finanzriese einen neuen virtuellen Währungsschalter. Dieser dürfte dem Markt definitiv verstärkte Zuflüsse bescheren.

 

Mit einhundertprozentiger Sicherheit kann niemand sagen, warum Bitcoin wieder zur Rallye angesetzt hat. Es könnten alle oder keine der genannten Faktoren sein. Letzten Endes wird das Marktgeschehen von Menschen und ihren Wahrnehmungen bestimmt. Das sorgt dafür, dass für den Bitcoin-Kurs alles möglich ist – sowohl nach oben als auch nach unten.

Quelle: etoro

Schreibe einen Kommentar