Bitcoin – folgt ernsthaft der Fedcoin

Bitcoin versus Notenbanken – dieser Dualismus wurde zuletzt oft beschwört. Auf der einen Seite steht die (zum Teil) begrenzte Menge an Bitcoins, auf der anderen das aufgeblähte Geldsystem, dessen Bilanzsumme wächst und wächst. Nun nehmen die Spekulationen zu, die Notenbanken könnten auf den Krypto-Zug aufspringen. Folgt auf den Bitcoin bald der „Fedcoin„? fragt NTV.  Der Bitcoin notiert weiter am Rekord knapp unter 12.000 US-Dollar. Wir stellen die Einschätzung der eToro-Experten vor und schauen uns an, was die Krypto-Szene zuletzt bewegt hat.

Digitaler Goldrausch geht weiter – Bitcoin nähert sich 12.000 US-Dollar-Marke

Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro, kommentiert die jüngsten Entwicklungen rund um die Kryptowährung Bitcoin:

„Der digitale Goldrausch geht weiter: Bitcoin testet derzeit sein Allzeithoch von 11.776 US-Dollar (Stand: 5. Dezember 2017). Besonders die Aussicht auf eine breite Akzeptanz durch die Wall Street treibt den Preis nach oben – die Unternehmen dort wetteifern quasi miteinander, wer die digitale Währung am schnellsten einführt. Darüber hinaus hat CME Group, die weltgrößte Optionsbörse, bestätigt, dass sie ab dem 18. Dezember Bitcoin-Futures anbieten wird. Die Chicagoer Options-Börse CBOE hat gar bekannt gegeben, dass solche Futures bei ihr bereits ab diesem Sonntag verfügbar sein werden.

Auch Goldman Sachs springt auf den Krypto-Zug auf

„Auch wenn Goldman Sachs-CEO Lloyd Blankfein sich zuletzt mit Unternehmer Michael Bloomberg öffentlich über Bitcoin amüsiert hat, scheint auch sein Unternehmen die Kryptowährung zunehmend ernst zu nehmen: In der monatlichen Goldman-Sachs-Umfrage wurden die Analysten auch gefragt, wo der Preis von Bitcoin Ende des Jahres stehen wird. Das Ergebnis: Rund 24 Prozent der Experten sehen die Digitalwährung zum Jahresende im Bereich von 8.000 bis 12.000 US-Dollar, während ein Drittel von einem Preis zwischen 12.000 und 15.000 US-Dollar ausgeht.

Meiner Einschätzung nach ist es sehr gut möglich, dass Bitcoin-Trading Ende März allen Investoren rund um den Globus zur Verfügung stehen wird.“

Quelle: etoro, eigene Recherche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s