Bitcoin-ETFs – Die Hoffnungen ruhen auf Elad Roisman

Ende September entscheidet die amerikanische Wertpapieraufsicht SEC über die Zulassung von Bitcoin-ETFs. Zwar hatten die Aufseher im Sommer eine Lockerung der Regelungen angekündigt. Zuletzt wurden mehrere Anträge allerdings abgelehnt. In der Behördenleitung verschiebt sich jetzt aber das Kräfteverhältnis.

Es fehlt weiterhin an guten Nachrichten, die einen nachhaltigen Stimmungswandel am Krypto-Markt einleiten. Leicht positiv ist die Nominierung des Juristen Elad Roisman als neuen Kommissar der Wertpapieraufsicht SEC zu sehen. Anders als sein Vorgänger Michael Piwowar gilt Roisman den Kryptowährungen als offen eingestellt. Bei der SEC verschieben sich somit die Kräfteverhältnisse in der Behördenleitung. Dies könnte sich bereits positiv auf die nächste ETF-Entscheidung am 30. September auswirken.

Über ETFs könnten vor allem private Anleger wesentlich einfacher in den spannenden Krypto-Markt einsteigen. Ein Milliardengeschäft, für das sich auch viele Fondsriesen wie BlackRock und andere ETF-Anbieter bereits in Stellung gebracht haben.

Vontobel bietet ein Zertifikat auf Bitcoin Cash unter der WKN VL99BC an. Bei Bitcoin sind Sie mit der WKN VL3TBC dabei.

Schreibe einen Kommentar