Bitcoin – die einzig wahre Kryptowährung?

„Nur Bitcoin ist pures digitales Gold“ – mit dieser Aussage gab Apple Mitgründer Wozniak seine Einstellung zum Kryptomarkt bekannt. Als Besitzer eines Bitcoins, geht er davon aus, dass nicht nur eine erhöhte Nachfrage, sondern auch die begrenzte maximale Menge an Bitcoins zu einem Kursanstieg in der Zukunft führen wird. Der Blockchain-Technologie prophezeit Wozniak noch einen langen Weg von 10 bis 15 Jahren bis zur Adaption.

Auf dem Weg zum Zahlungsmittel, konnte sich Bitcoin schon jetzt weiterentwickeln. Ein slowenisches Einkaufszentrum gibt seinen Kunden schon bald die Möglichkeit ihre Einkäufe mit Bitcoin zu bezahlen. Möglich macht das die App des slowenischen Start-Ups Eligma. Mit einem QR-Code auf den Waren, können dann Artikel mit der App gescannt und direkt mit Bitcoin bezahlt werden. Eine Offline-Wallet schützt die Nutzer bei Verlust des Smartphones vor einem Verlust der Bitcoins.

In unserem Artikel „Bitcoin – diese Statistik lässt aufhorchen“ analysieren wir den Chart von der Kryptowährung der ersten Stunde.

Mehr zu den aktuellen Entwicklungen bei Bitcoin, lesen Sie in unserer Presseschau:

Steve Wozniak: „Nur Bitcoin ist pures digitales Gold“

Kaffee für Krypto – Slowenisches Einkaufszentrum akzeptiert Bitcoin

Größte Shopping Mall von Slovenien wird Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren

Bitcoin vs. Ripple: Was wird die digitale Weltleitwährung?

Ripple-CEO schießt gegen Bitcoin

Ripple CEO kritisiert Bitcoin – BTC als Wertanlage?

Schreibe einen Kommentar