Warum die Einstellung vieler Banken zum Krypto-Markt so schwierig ist

08.06.2018 | 22:09 | | Kryptoaktien | Werte: Bitcoin

dsc024611-e1445551956731-746x1024-1-jpg

Auf der einen Seite verbieten manche Banken ihren Mitarbeitern den privaten Umgang mit Kryptos und warnen öffentlich vor dem großen Kryptocrash mit Kursziel Bitcoin 0 USD. Doch manche Banken bauen auch große Research-Abteilungen auf und beschäftigen sich breit mit den Anwendungsfeldern der neuen Technologie. Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro, kommentiert das schwierige Verhältnis von Banken zu Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie: „Ein Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück: So lautet offenbar das Motto auf dem Markt für Kryptowährungen. Obwohl Regierungen und globale Aufsichtsbehörden immer mehr Klarheit über die Ausgestaltung eines regulatorischen Rahmens schaffen, scheint sich die Bankenwelt uneins darüber zu sein, wie sie mit der Blockchain-Technologie und den Kryptowährungen umgehen soll. Einerseits werden Millionen in Forschung und Entwicklung neuer Projekte investiert, andererseits wird es für jeden, der ein neues Geschäft in den Bereichen Kryptowährung oder Blockchain starten möchte, schwierig, ein Bankkonto zu bekommen. Zuletzt häuften sich Meldungen darüber, dass die Konten einiger mit Kryptowährungen in Zusammenhang stehender Unternehmen von ihren Banken blockiert und auf andere Institute verwiesen werden. Von Banken und anderen Institutionen ist immer wieder zu hören, dass sie verstärkt in Kryptowährungen investieren. Und in der Vergangenheit gab es einige ermutigende Neuigkeiten, doch Fortschritt geht nicht immer reibungslos vonstatten. Doch mit der Zeit dürften sich Banken der Welt der Kryptowährungen nicht vollends verschließen können. Noch aber sieht es danach aus, als ob einige Banken länger als andere dafür benötigen, sich für diese aufstrebende Industrie zu erwärmen.“ Quelle: Etoro, eigene Recherche

23:38:52
5612.93 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,30 %
24h - Performance-16,87 €
24h - hoch5.641,15 €
24h - tief5.588,76 €
Volumen37.172.624,54 €
1 €0,01 Ƀ
1 Ƀ41,80 €

Kryptoaktien News

Tilray, Aurora Cannabis, Cronos Group - ein Land wird High

symbol-asien-emerging-930x697-1-jpg17.10.2018 | 12:40 | Benjamin Feingold
Am Mittwoch legalisiert Kanada als erstes G7-Land den Gebrauch von Cannabis und anderen Hanfprodukten.  

Bitcoin Group - zerrieben zwischen zwei Mühlsteinen

ezb-luminale-1-jpg12.10.2018 | 08:30 | Nicolas Saurenz
Während der Bitcoin vor sich hin dümpelt, stürzt die Bitcoin Group in den Keller - warum?  

Aktuelle News

Kryptohandel: Bitcoin, Ethereum und Co. im Krebsgang

usa-66-1-jpg23.10.2018 | 12:50 | Nicolas Saurenz | Kryptohandel
In der vergangenen Woche ging es bei den Kryptowährungen vor allem seitwärts. Insgesamt gingen sie mit einem Plus von 3,5 Prozent aus dem Wochenende, für Kryptos eine fast langweilige Entwicklun 

Kryptowährungen: Bitcoin – Reifungsprozess schreitet voran

usa-newyork-5-1-jpg23.10.2018 | 10:22 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Die geringe Schwankungsbreite bei einigen Kryptos wirkt auf Anleger nicht sonderlich attraktiv. Doch der erste Blick könnte täuschen.  

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB