Top 10 Krypto-Check: Bilanz des Schreckens

13.06.2018 | 11:03 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin Cash

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg

Gute Nachrichten wie zuletzt bei Iota verpuffen, schlechte werden vom Markt aufgenommen – die Kryptowährungen sind wieder in der Hand der Bären. Von den fallenden Kursen werden auch große Investoren abgeschreckt und ein sich selbst verstärkender Effekt setzt ein. Unsere Auswertung zeigt, bei welchen Coins die Lage nun besonders kritisch ist.     Spätestens mit dem Conrail-Hack am vergangenen Wochenende ist das Vertrauen in den Krypto-Markt wieder verloren, die Kurse finden keinen Halt. Auch wenn der Angriff langfristig keine größeren Folgen haben sollte, wurde wieder einmal deutlich, dass sich Gesamtmarkt noch im Aufbau befindet und wenn nur für sehr mutige Anleger geeignet ist. Die hohe Volatilität ist Fluch und Segen zugleich.

Zur Wochenmitte hält der Verkaufsdruck an. Auf Sicht von 24 Stunden liegen unter den zehn größten Kryptos mit EOS, IOTA und TRON drei Coins prozentual zweistellig hinten, die in den vergangenen Wochen noch mit relativer Stärke und guten Meldungen aufgefallen waren. Hier machen Anleger nun Kasse – ein typisches Muster, das wir von den Aktienmärkten kennen. Unsere Performance-Übersicht untermauert die Vermutung. „Kleinere“ Coins mit einem Börsenwert von weniger als fünf Mrd. Dollar liegen auf Sicht von einer Woche knapp 30 Prozent im Minus. Umgeschichtet wird in die beiden großen Digitalmünzen: Bitcoin verliert nur um 14 Prozent, Ethereum rund 19 Prozent. Beide Kryptos weisen auch einen vergleichsweise geringen Abschlag zum jeweiligen Mai-Hoch auf (35 und 41 Prozent). Im Durchschnitt sackten die Kurse der zehn größten Coins um gut 50 Prozent ab.
Allerdings zeigte Bitcoin auch eine wesentlich schwächere Erholung seit dem Tief im Frühjahr. Die Nummer eins hat das Polster inzwischen aufgebraucht, die Charttechnik ist entsprechend kritisch zu sehen. Litecoin notiert als einziger Coin bereits deutlich unter dem Frühjahrs-Umkehrpunkt. EOS, Bitcoin Cash, IOTA, Ethereum, Stellar und Tron weisen hingegen noch ein ordentliches Polster von mehr als 3o Prozent auf. Da aber Bitcoin medial die Schlagzeilen bestimmt, könnten die Gewinne schnell realisiert werden, wenn sich die Talfahrt fortsetzen sollte. Der gesamte Krypto-Markt steht vor einer Weichenstellung.

23:25:10
383.81 €

Details zu Bitcoin Cash (BCH) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-1,35 %
24h - Performance-5,27 €
24h - hoch391,07 €
24h - tief378,83 €
Volumen983.942,48 €
1 €0,02 BCH
1 BCH8,97 €

Kryptowährungen News

Bitcoin – Reifungsprozess schreitet voran

usa-newyork-5-1-jpg23.10.2018 | 10:22 | Franz-Georg Wenner
Die geringe Schwankungsbreite bei einigen Kryptos wirkt auf Anleger nicht sonderlich attraktiv. Doch der erste Blick könnte täuschen.  

Qtum, Basic Attention, Ravencoin – hier spielt die Musik

usa-66-1-jpg22.10.2018 | 11:57 | Franz-Georg Wenner
Die seit Wochen anhaltende Lethargie beim Bitcoin färbt auch auf die größeren Altcoins ab. Nur auf den hinteren Plätzen rücken einzelne Währung um mehr als 100 Prozent vor.  

Aktuelle News

Kryptohandel: Bitcoin, Ethereum und Co. im Krebsgang

usa-66-1-jpg23.10.2018 | 12:50 | Nicolas Saurenz | Kryptohandel
In der vergangenen Woche ging es bei den Kryptowährungen vor allem seitwärts. Insgesamt gingen sie mit einem Plus von 3,5 Prozent aus dem Wochenende, für Kryptos eine fast langweilige Entwicklun 

ICOs: Jeden vierten Tag ein neues Fintech

dsc02527-930x618-1-jpg22.10.2018 | 08:00 | Benjamin Feingold | ICOs
Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter - und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie.  

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB