Soros will Kryptos handeln

07.04.2018 | 11:00 | | Kryptohandel | Werte: Bitcoin

4-jpg

Nun also Kryptos. Es gibt wohl nichts, was der berühmte Investor George Soros nicht schon gehandel hätte - jetzt kommen digitale Währungen hinzu. Berühmtheit erlangte Soros, als er Anfang der 1990er Jahre die Bank von England geknackt hatte und Milliarden gewonnen haben soll. Seine jüngsten Investments liefen dagegen nicht immer so gut. Im Januar hatte er Kryptowährungen noch als Bubble bezeichnet und auf dem World Economic Forum im Januar in Davos sagte Soros, dass Bitcoin hauptsächlich zur Steuerhinterziehung verwendet wird. Gestern gab er bekannt, dass er seinem Hedgefonds die interne Genehmigung für den Handel mit digitalen Münzen erteilt hat, ein Invetment wurde aber noch nicht getätigt. Seine Einstellung zu digitalen Währungen hat sich wohl geändert. Fondsmanager haben einen schweren Kryptostand Doch die Kryptobranche hat mit einem Bärenmarkt zu kämpfen. Seit der milliardenschwere Investor seine Kommentare abgegeben hat, ist Bitcoin um mehr als 40 Prozent (hier geht es zum Angstindikator) gefallen. In den letzten sechs Monaten hat der Kurseinbruch andere gar zur Aufgabe ihrer Krypto-Pläne bewegt.  So legte der ehemalige Hedge-Fonds-Manager Mike Novogratz seine Pläne zur Einführung eines Krypto-Fonds auf Eis. Er fokussiert sich nun auf Unternehmen, die sich auf Kryptowährungen und auf verwandte Technologien konzentrieren. Ganz unbeleckt ist Soros aber nicht in der Welt der Kryptowährungen. Soros hat bereits indirekt darauf gesetzt und sich Ende 2017 an Overstock.com beteiligt. Aktuell ist er der drittgrößte Aktionär des E-Commerce-Unternehmens. Im August 2017 wurde das Unternehmen der erste große Einzelhändler, der digitale Währungen akzeptierte. Die Firma plant sich noch stärker zu engagieren und will eine Börse für Kryptowährungen starten sowie ICOs anzubieten, die auf der Plattform gehandelt werden können. Im März gab Overstock.com bekannt, dass die US-Aufsichtsbehörde SEC alles prüft, allerdings sind die Aktien seitdem um rund 40 Prozent gesunken. Damit hat die Aktie viel mit Kryptowährungen gemein.

01:36:05
5613.22 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,26 %
24h - Performance-14,85 €
24h - hoch5.640,09 €
24h - tief5.588,27 €
Volumen37.319.902,55 €
1 €0,02 Ƀ
1 Ƀ95,90 €

Kryptohandel News

Bitcoin, Ethereum und Co. im Krebsgang

usa-66-1-jpg23.10.2018 | 12:50 | Nicolas Saurenz
In der vergangenen Woche ging es bei den Kryptowährungen vor allem seitwärts. Insgesamt gingen sie mit einem Plus von 3,5 Prozent aus dem Wochenende, für Kryptos eine fast langweilige Entwicklun 

Warum Roubini unrecht hat

usa-newyork-4-1-jpg22.10.2018 | 07:00 | Karl Krypto
Nouriel Roubini ist ein geachteter Wirtschaftswissenschaftler. Er gibt gerne den Dr. Doom, den ewigen Pessimisten. Ganz besonders hat er es derzeit auf Kryptowährungen abgesehen 

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin – Reifungsprozess schreitet voran

usa-newyork-5-1-jpg23.10.2018 | 10:22 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Die geringe Schwankungsbreite bei einigen Kryptos wirkt auf Anleger nicht sonderlich attraktiv. Doch der erste Blick könnte täuschen.  

Kryptowährungen: Qtum, Basic Attention, Ravencoin – hier spielt die Musik

usa-66-1-jpg22.10.2018 | 11:57 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Die seit Wochen anhaltende Lethargie beim Bitcoin färbt auch auf die größeren Altcoins ab. Nur auf den hinteren Plätzen rücken einzelne Währung um mehr als 100 Prozent vor.  

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB