Schwarz fahren mit Long Blockchain

12.04.2018 | 06:00 | | Kryptoaktien | Werte: Bitcoin

cropped-shutterstock-630353870--1jpg

Im Zuge des Bitcoin-Hypes Ende 2017 haben einige Unternehmen ihre Namen dahingehend geändert, dass sie mit der Krypto-Szene in Verbindung gebracht werden. Eine von ihnen ist Long Blockchain Corp., ehemals Long Island Iced Tea Corp., die im Dezember am Tag des Namenswechsel in der Spitze um 500 Prozent nach oben geschossen ist. Der Sprung auf den fahrenden Krypto-Zug ist allerdings nicht geglückt. Eine kuriose Reise ist nun an ihr Ende gekommen. Die New Yorker Long Blockchain Corp. wird nicht mehr an der Nasdaq gehandelt, nachdem sie am Dienstag einen Delisting-Brief von der Techno-Börse erhalten hat. Das Delisting erfolgt fast fünf Monate, nachdem das Unternehmen angekündigt hatte, in die Blockchain-Technologie zu investieren und damit den Schwerpunkt weg vom bisherigen Kerngeschäft der Produktion alkoholfreier Getränke wie Eistee zu verlagern. Bereits im Dezember wurde die Bekanntgabe des neuen Geschäftsmodells als überstürztes Aufspringen auf den sich in voller Fahrt befindenden Krypto-Zug mit Bitcoin & Co. bewertet, als eine Reihe von Unternehmen ihre Namen und Missionen in der Hoffnung änderten, den Hype um digitale Assets für sich abzuschöpfen. Kurssturz nicht verhindert Der Wechsel von Long Island Iced Tea Corp. zu Long Blockchain Corp verhalf dem Unternehmen gleich zu Beginn zu satten Kursgewinnen von mehreren 100 Prozent, dennoch ging der Plan nicht auf. Nachdem im Jahr 2018 der Preis eines einzelnen Bitcoins von einem Höchststand von fast 20.000 Dollar Ende 2017 auf aktuell weniger als 7.000 Dollar eingebrochen ist, storniert Long Blockchain den kurz zuvor erteilten Auftrag, Bitcoin-Mining-Equipment zu kaufen. Damit stellt sich die Frage nach den Geschäftsaus- und absichten des Möchtegern-Krypto-Unternehmens. Für die Nasdaq war klar, dass Long Blockchain kein Tech-Unternehmen ist. Die generelle Skepsis zeigt sich auch im Kursverlauf: die Aktien von Long Blockchain wurden nach einem Tagesrückgang von mehr al 20 Prozent zuletzt bei 1,37 USD gehandelt. Seit Anfang des Jahres fiel das Wertpapier um bitcoinähnliche 73 Prozent. Im Gegensatz zu Bitcooin dürfte Long Blockchain aber nur sehr geringe Chancen auf eine Erholung haben.

14:38:59
5604.56 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,12 %
24h - Performance-6,58 €
24h - hoch5.643,10 €
24h - tief5.583,40 €
Volumen38.028.541,31 €
1 €0,00 Ƀ
1 Ƀ8,97 €

Kryptoaktien News

Tilray, Aurora Cannabis, Cronos Group - ein Land wird High

symbol-asien-emerging-930x697-1-jpg17.10.2018 | 12:40 | Benjamin Feingold
Am Mittwoch legalisiert Kanada als erstes G7-Land den Gebrauch von Cannabis und anderen Hanfprodukten.  

Bitcoin Group - zerrieben zwischen zwei Mühlsteinen

ezb-luminale-1-jpg12.10.2018 | 08:30 | Nicolas Saurenz
Während der Bitcoin vor sich hin dümpelt, stürzt die Bitcoin Group in den Keller - warum?  

Aktuelle News

Kryptohandel: Bitcoin, Ethereum und Co. im Krebsgang

usa-66-1-jpg23.10.2018 | 12:50 | Nicolas Saurenz | Kryptohandel
In der vergangenen Woche ging es bei den Kryptowährungen vor allem seitwärts. Insgesamt gingen sie mit einem Plus von 3,5 Prozent aus dem Wochenende, für Kryptos eine fast langweilige Entwicklun 

Kryptowährungen: Bitcoin – Reifungsprozess schreitet voran

usa-newyork-5-1-jpg23.10.2018 | 10:22 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Die geringe Schwankungsbreite bei einigen Kryptos wirkt auf Anleger nicht sonderlich attraktiv. Doch der erste Blick könnte täuschen.  

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB