Scheitert der Bitcoin an den Stromkosten?

09.11.2017 | 19:54 | | Kryptowährungen | Werte: Ethereum

fotolia-169858927-s-1-jpg

Das Internet hinterlässt einen recht großen energetischen Fußabdruck. So rechnet der SWR vor, dass derzeit weltweit 25 Atomkraftwerke laufen müssten um genügend Strom zu produzieren. Ähnliche Rechnungen kann man auch mit dem Bitcoin anstellen. Derzeit wird die Diskussion lauter, ob die Bitcoin-Technologie energetisch vertretbar ist und eventuell eine Hürde für die Ausbreitung der Kryptowährungen darstellt. Wie das Magazin Digiconomist vorrechnet, liegt der Anteil des Bitcoin am weltweiten Stromverbrauch schon bei 0,12 Prozent. Als Land würde der Bitcoin an 65. Stelle kurz hinter Irland liegen. Spannend ist ein Vergleich mit dem Bezahldienst Visa. Dessen Stromverbrauch liegt laut Digiconomist in der Größenordnung von lediglich 50.000 US-Haushalten. In diesem Punkt schlägt die "alte" Technolgie den Bitcoin also um Längen. Sollte die Erfolgsstory des Bitcoin weitergehen, dürfte auch der ökologische Fußabdruck zunehmend in den Fokus rücken.

23:22:07
176.28 €

Details zu Ethereum (ETH) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,25 %
24h - Performance-0,45 €
24h - hoch177,54 €
24h - tief173,35 €
Volumen9.202.573,56 €
1 €10,00 Ξ
1 Ξ1.754,40 €

Kryptowährungen News

Bitcoin – Reifungsprozess schreitet voran

usa-newyork-5-1-jpg23.10.2018 | 10:22 | Franz-Georg Wenner
Die geringe Schwankungsbreite bei einigen Kryptos wirkt auf Anleger nicht sonderlich attraktiv. Doch der erste Blick könnte täuschen.  

Qtum, Basic Attention, Ravencoin – hier spielt die Musik

usa-66-1-jpg22.10.2018 | 11:57 | Franz-Georg Wenner
Die seit Wochen anhaltende Lethargie beim Bitcoin färbt auch auf die größeren Altcoins ab. Nur auf den hinteren Plätzen rücken einzelne Währung um mehr als 100 Prozent vor.  

Aktuelle News

Kryptohandel: Bitcoin, Ethereum und Co. im Krebsgang

usa-66-1-jpg23.10.2018 | 12:50 | Nicolas Saurenz | Kryptohandel
In der vergangenen Woche ging es bei den Kryptowährungen vor allem seitwärts. Insgesamt gingen sie mit einem Plus von 3,5 Prozent aus dem Wochenende, für Kryptos eine fast langweilige Entwicklun 

ICOs: Jeden vierten Tag ein neues Fintech

dsc02527-930x618-1-jpg22.10.2018 | 08:00 | Benjamin Feingold | ICOs
Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter - und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie.  

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB