Ripple - Western Union meint es ernst

13.02.2019 | 13:00 | | Kryptohandel | Werte: Bitcoin

fotolia-169858927-s-1-jpg

Der bekannte Anbieter für weltweiten Bargeldtransfer setzt seine Pläne für die Nutzung von Ripple Technologien um. Das Unternehmen will mit der Anwendung von Blockchain-Lösungen einen Wettbewerbsvorteil erreichen und in Zukunft einer der führenden Dienstleister für Devisengeschäfte werden.

Kehrtwende bei Western Union

Ein leitender Angestellter von Western Union hat angekündigt, dass das Unternehmen sich verstärkt auf einen Einstieg in Kryptowährungen "vorbereitet" und derzeit einige der von Ripple Labs entwickelten Technologien, für den Einsatz in seinen Diensten testet.

Die Aussage überraschte die Kryptoszene, hatte jedoch keine Auswirkungen auf den Ripple-Kurs.  Western Union informierte im Juni noch über seine Tests mit xRapid und sagte damals, dass es noch nicht überzeugt sei, dass die Technologie zu Kosteneinsparungen führen werde. Zu dem Zeitpunkt warnte das Unternehmen davor, dass das Pilotprojekt wahrscheinlich zu klein sei, um konkrete Schlussfolgerungen zu ziehen.

Western Union unterstreicht mit der Verfolgung ihrer Ziele, dass es die Wachstumschancen erkennt und nutzen will. Durch die Verwendung von Kryptowährungen als Intermediäre, könnte der Zahlungsanbieter effizienter werden und seinen Wettbewerbern in Zukunft ein Schritt voraus sein.

Fokus auf Schwellenländer

Western Union ist vor allem bei Arbeitsmigranten sehr bekannt und beliebt. Sie nutzen den Zahlungsdienstleister, um überwiegend Bargeld an Angehörige in ihren jeweiligen Herkunftsländern, mehrheitlich Schwellenländer, zu schicken. Mit der Transformierung der gegenwärtigen Prozesse auf eine Blockchain-Lösung, wie z.B. xRapid von Ripple Labs, können die Liquiditätskosten minimiert und gleichzeitig, die Kundenzufriedenheit verbessert werden.

Bereits im Oktober vergangenen Jahres berichtete in einem Radiointerview zu diesem Thema über die mögliche Zusammenarbeit von Ripple und WU. Zahlungen in Schwellenländer werden oft vorfinanziert und erfordern lokale Währungskonten auf der ganzen Welt, diese verursachen wiederum hohe Liquiditätskosten. xRapid könnte den Kapitalbedarf für die Liquidität drastisch senken. XRP wurde speziell für den Einsatz in Unternehmen entwickelt und bietet Banken und Zahlungsdienstleistern eine hocheffiziente, skalierbare und zuverlässige Liquiditätsoption für grenzüberschreitende Zahlungen. Western Union wird in seinen aktuellen Test sich u.a. auf Transaktionen zwischen dem US-Dollar und dem mexikanischen Peso konzentrieren. Der USD/MXN gehört zu den größten Ertragsbringern von WU. Die Erprobung anhand des Dollar/Peso verdeutlicht, wie ernst das Projekt Blockchain genommen wird. WU betont aber auch das, dass Unternehmen sowohl technologisch als auch regulatorisch vorbereitet sein muss, bevor das Projekt in die Realität umgesetzt wird

Quelle: IG

Kryptohandel News

Digitec Galaxus entfacht neue Hoffnung

shutterstock-687394963-1-jpg21.03.2019 | 10:00 | Egmond Haidt
Nach wie vor sind Zahlungen für Waren und Dienstleistungen mit Kryptowährungen schwierig. Doch die Akzeptanz nimmt allmählich zu – vor allem in der Schweiz.  

Bakkt fällt als Kurskatalysator vorerst aus

shutterstock-667150933-web-1-jpg19.03.2019 | 16:45 | Benjamin Feingold
Im Herbst 2018 sorgten Berichte um die Einführung von neuen Bitcoin-Kontrakten für Wirbel. Auf eine Genehmigung müssen Krypto-Anleger aber wohl noch länger warten.  

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin springt über 4000 - und jetzt?

usa-newyork-5-1-jpg18.03.2019 | 11:12 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Nun also doch: Am Samstag zeigten die Digitalmünzen Stärke, der Bitcoin eroberte die 4000er-Schwelle zurück.  

Kryptowährungen: Stellar – 65 Prozent Gewinn seit Februar

fotolia-169858927-s-1-jpg14.03.2019 | 09:34 | Benjamin Feingold | Kryptowährungen
Ausnahmen bestätigen die Regel: Während der Bitcoin weiter seitwärts läuft, fallen immer wieder einige Altcoins mit kräftigen Bewegungen auf.  
04:07:48
3514.61 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,82 %
24h - Performance-28,94 €
24h - hoch3.577,58 €
24h - tief3.469,12 €
Volumen31.416.391,25 €
1 €0,27 Ƀ
1 Ƀ942,33 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer