Letitia James löst Schockwellen aus

26.04.2019 | 11:21 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin, Tether

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg

Im Herbst vergangenen Jahres brodelte die Gerüchteküche zu einer möglichen Pleite der Handelsplattform Bitfinex und Tether. Im Mittelpunkt stand die Frage, ob der Stable Coin wirklich durch harte US-Dollar gedeckt ist. Mangelnde Transparenz führten dazu, dass der Tether-Kurs seine Parität zum Dollar verlor, auch der gesamte Krypto-Markt taumelte abwärts. Erst im Dezember beruhigte sich wieder die Lage. Der Tether-Preis pendelte stabil um die 1-Dollar-Marke seitwärts, Bitcoin und zahleiche Altcoins bildeten einen Boden.

Quelle: Guidants

 

Mit der Ruhe ist es wieder vorbei: Am 26. April veröffentlichte der Oberste Gerichtshof des Bundesstaates New York ein brisantes Dokument. Generalstaatsanwältin Letitia James klagt die Betreiberin der Bitfinex-Handelsplattform iFinex Inc. sowie die Herausgeberin des Stable Coins Tether, Tether Limited, an. Insgesamt geht es um 850 Mio. Dollar, die Bitfinex verloren oder veruntreut haben soll. So sind offenbar im November 2018 650 Mio. Dollar von Tether an Bitfinex geflossen, um einen Liquiditätsmangel aufzufangen. Pikant: Die Maßnahmen wurden nicht veröffentlicht und verdeckt über einen Zahlungsverarbeiter in Panama – Crypto Capital – abgewickelt. Tether hat inzwischen auf die Anschuldigungen reagiert und spricht von falschen Behauptungen.

Die Meldung blieb nicht ohne Folgen: Während der Tether-Kurs deutlich tiefer steht, profitieren andere Stable Coins wie USD Coin und TrueUSD. Die Marktkapitalisierung fiel von 179 auf zeitweise 169 Mrd. Dollar, seit wenigen Stunden pendeln die Kurse seitwärts.

 

Quelle: tradingview

 

Bitcoin rauschte wieder unter die nächste Haltezone um 5300, das jüngste Kaufsignal ist hinfällig. Erstmals seit Ende 2018 liegen auch die Short-Wetten (rote Linie im Indikator unter dem Chart) wieder deutlich über den Long-Beständen (grüne Linie). Sollten neue Hiobsmeldungen ausbleiben, dürfte bald wieder eine Erholung einsetzen. Allerdings wird das Gerichtsverfahren in den kommenden Wochen und Monaten Anleger wohl immer wieder einholen.

 

 

Kryptowährungen News

Test

18.11.2020 | 18:00 | Benjamin Feingold
Test 

Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

16.11.2020 | 15:52 | Benjamin Feingold
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen und später um die Schwelle von 10.000 Dollar. Erst seit dem Monatswechsel ist wieder Schwung drin – wir schauen auf die Gründe.  

Aktuelle News

Analysen: Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

18.11.2020 | 16:17 | Benjamin Feingold | Analysen
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen, jetzt geht es wieder steil aufwärts. Wer nur auf die Paypal-Meldung achtet, übersieht einige Fakten.  

Kryptowährungen: Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 
00:10:18
51613.57 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-2,50 %
24h - Performance-1.323,06 €
24h - hoch53.176,79 €
24h - tief50.148,95 €
Volumen691.119.744,10 €
1 €0,16 Ƀ
1 Ƀ8.325,40 €
00:26:10
0.836 €

Details zu Tether (USDT) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,05 %
24h - Performance-0,00 €
24h - hoch0,84 €
24h - tief0,83 €
Volumen121.466.767,35 €
1 €250,00 USDT
1 USDT209,00 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer