Kryptowährungen - nur ein Bruchteil funtktioniert

22.08.2018 | 12:41 | | Kryptowährungen

usa-newyork-4-1-jpg

Auf Coinmarketcap sind derzeit über 1800 Kryptowährungen gelistet. Wer die Szene nicht erst seit Wochen oder Monaten verfolgt, dürfte ein Gefühl dafür haben, dass nur die wenigsten Projekte funktionieren oder einen "Use-Case" haben. Eine Studie von "Invest in Blockchainkam nun zu dem ernüchternden Ergebnis, dass von den Top100 Währungen nach Marktkapitalisierung nur 36 funktionieren. Geht man davon aus, dass ein funktionierendes Produkt in der Regel gute Chancen hat höher bewertet zu werden als ein Produkt, das nicht funktioniert, dürfte der Anteil der Kryptos unterhalb der Top100 deutlich unter 36 Prozent liegen.

Was ist ein funktionierendes Produkt? - Das Produkt ist aktiv und der Öffentlichkeit zugänglich. -Das Mainnet ist seit einiger einiger Zeit veröffentlicht und die Versionsnummer liegt deutlich über 1.0 - Unternehmen und private Nutzer verwenden das Produkt im alltäglichen Umgang für dApps, Smart Contracts oder digitalen Währungstransaktionen.

Im Einzelnen sind das Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, Stellar, Litecoin, Tether, Monero, Neo, Binance Coin, ZCash, Qtum, 0xProtocol, Bytecoin, Decred, Bitshares, Steem, Siacoin, Augur, Basic Attention Token, Nano, Golem, Pundi X, Waves, KuCoin Shares, Wanchain, Komodo, Ardor, Huboi Token, ZenCash, PIVX, Kyber Network, Bancor, Loom Network, Polymath und der Bibox Token.

Kryptowährungen News

Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 

Bitcoin – der Countdown läuft

fotolia-169858927-s-1-jpg18.09.2019 | 10:44 | Franz-Georg Wenner
So mancher Krypto-Anleger fragt sich derzeit, ob die Kursaktualisierung noch stimmt. Seit einigen Tagen pendelt der Bitcoin in einer Spanne von weniger als 400 Dollar. 

Aktuelle News

Kryptoaktien: Crash am Kryptomarkt – Hashrate-Kollaps als Auslöser?

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg25.09.2019 | 10:04 | Franz-Georg Wenner | Kryptoaktien
Die Nerven liegen mal wieder blank: Nachdem sich der Bitcoin zuletzt kaum von der Stelle bewegte, sackte der Kurs am Dienstagabend plötzlich um 1700 Dollar auf 8000 Dollar ab.  

Kryptowährungen: Bitcoin – was passiert unter der Oberfläche?

usa-66-1-jpg12.09.2019 | 10:06 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Crash-Propheten haben am Krypto-Markt wieder Oberwasser. Einige vergleichen die laufende Konsolidierung mit der Kursentwicklung des Goldpreises in 2012 und 2013. 

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer