J.P Morgan - diese Aktien kaufen Krypto-Fans

23.01.2019 | 06:00 | | Kryptoaktien | Werte: Bitcoin

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg

Am Aktienmarkt wurden in den vergangenen Monaten einige Werte zurecht gestutzt. Nicht ohne Grund merkten einige Beobachter ironisch an, der Bitcoin sei in der Volatilität nun unterhalb von Aktien wie Netflix oder Amazon zu finden. Wer den Einstieg bei Aktien wagen möchte, kann auch mit einem Auge auf Kryptowährungen schielen. Denn wie J.P Morgan nun in einer Studie zeigt, könnten folgende drei Werte bei einem Krypto-Boom profitieren.

Das sind der amerikanische Content-Delivery-Netzwerk- und Cloud-Service-Anbieter Akamai Technologies Inc., das Technologie- und digitale Transaktionsverwalter DocuSign und der Cloud-basierte Plattform für die Hypothekenfinanzbranche Ellie Mae.

Laut Sterling Auty, Analyst bei J.P Morgan suchen viele Firmen nach Blockchain-as-a-Service Anbietern (BAAS), um sich den Neuaufbau einer Blockchain sparen zu können. Hier setzt Akamai an, die auf BAAS setzen. 

DocuSign will die Plattform sein, auf dem der komplette Vertragsprozess digitalisiert wird. Dabei bietet man ein zentralisiertes Sicherheitsmodell an.

Elli Mae setzt laut J.P Morgan auf den sinnvollsten "Use-Case" im Blockchain-Bereich - Immobilien. Dabei könnte die Blockchain im kompletten Hypothekenprozess eingesetzt werden. Hierbei gilt es einige Merkmale zu verifizieren, wie Einkommen, Beschäftigung, Liquidität. Hier setzt Elli Mae an. 

Kryptoaktien News

Crash am Kryptomarkt – Hashrate-Kollaps als Auslöser?

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg25.09.2019 | 10:04 | Franz-Georg Wenner
Die Nerven liegen mal wieder blank: Nachdem sich der Bitcoin zuletzt kaum von der Stelle bewegte, sackte der Kurs am Dienstagabend plötzlich um 1700 Dollar auf 8000 Dollar ab.  

Weltweit größter Blockchain-ETF in London gestartet

usa-newyork-5-1-jpg11.03.2019 | 14:00 | Benjamin Feingold
An der Londoner Börse startet ein Blockchain-ETF 

Aktuelle News

Kryptowährungen: Test

18.11.2020 | 18:00 | Benjamin Feingold | Kryptowährungen
Test 

Analysen: Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

18.11.2020 | 16:17 | Benjamin Feingold | Analysen
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen, jetzt geht es wieder steil aufwärts. Wer nur auf die Paypal-Meldung achtet, übersieht einige Fakten.  
07:09:41
32214.7 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,44 %
24h - Performance-141,54 €
24h - hoch32.779,29 €
24h - tief31.860,74 €
Volumen264.565.614,07 €
1 €0,09 Ƀ
1 Ƀ2.943,05 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer