IWF und Weltbank „steigen ein“

15.04.2019 | 10:49 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg

Am vergangenen Freitag lag der Gesamtwert der etwa 2100 gelisteten Digitalmünzen bei rund 170 Mrd. Dollar, im frühen Geschäft am Montag sind es 176 Mrd. Dollar. Die Reise am breiten Markt geht somit langsam aber stetig aufwärts, auf Sicht von 24 Stunden liegen nahezu alle größeren Coins im Plus. Auch sonst passiert unter der Oberfläche viel, die Umsätze liegen insgesamt bei knapp 40 Mrd. Dollar.

 

Quelle: coinmarketcap

Bitcoin als Nummer eins zeigt Relative Stärke, das Handelsvolumen von zehn Mrd. Dollar seit Sonntag signalisiert ein anhaltend hohes Interesse. Entscheidend ist kurzfristig die Frage, ob auch über dem jüngsten Top bei 5400 die Nachfrage unverändert anhält und der Bitcoin per Tagesschluss neue Verlaufshochs ausbilden kann. Im Erfolgsfall liegt die nächste Zielzone an einer breiten Barriere, die bei 5800 ihre Wirkung entfalten dürfte.

 

Leichten Rückenwind erfährt der Markt durch eine Ankündigung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank, eine „Lernmünze“ aufzulegen. Zwar hat die Münze keinen Geldwert wie Bitcoin und Ethereum. Die Münze soll aber innerhalb von IWF und Weltbank genutzt werden, um die dahinter stehende Technologie besser zu verstehen und selbst Anwendungsmöglichkeiten zu testen. Unter dem Strich ist die Meldung daher positiv zu sehen, dürfte Vorurteile beseitigen und schließlich zu besseren Lösungen bei noch bestehenden Problemen wie fehlender Regulierung führen.  

 

Kryptowährungen News

Test

18.11.2020 | 18:00 | Benjamin Feingold
Test 

Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

16.11.2020 | 15:52 | Benjamin Feingold
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen und später um die Schwelle von 10.000 Dollar. Erst seit dem Monatswechsel ist wieder Schwung drin – wir schauen auf die Gründe.  

Aktuelle News

Analysen: Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

18.11.2020 | 16:17 | Benjamin Feingold | Analysen
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen, jetzt geht es wieder steil aufwärts. Wer nur auf die Paypal-Meldung achtet, übersieht einige Fakten.  

Kryptowährungen: Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 
01:10:22
51400.17 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-2,76 %
24h - Performance-1.459,86 €
24h - hoch53.175,90 €
24h - tief50.148,81 €
Volumen693.830.581,39 €
1 €0,02 Ƀ
1 Ƀ848,24 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer