IOTA startet durch – jetzt einsteigen?

27.08.2018 | 11:48 | | Kryptowährungen | Werte:

iota-trinity-png

Endlich gibt es wieder gute Nachrichten von IOTA: Nach den internen Streitigkeiten rücken wieder die Produkte der Foundation in den Fokus. Zu Jahresbeginn gab es die erste Version der Trinity Wallet für mobile Endgeräte, nun folgt die Desktop-Version. An den Börsen springt der Kurs kräftig an, IOTA schafft sogar wieder den Sprung in die Top 10-Liste.   Nach den massiven Verlusten in den vergangenen Wochen keimt bei IOTA wieder Hoffnung auf: Auf Sicht von 24 Stunden liegt der Kurs im frühen Geschäft am Montag rund 20 Prozent im Plus, auch sonst überwiegen am Krypto-Markt Pluszeichen. Mit den kräftigen Gewinnen legt auch der Börsenwert zu. IOTA kommt auf 1,7 Mrd. Dollar und verdrängt Monero vom letzten Platz der zehn größten Digitalwährungen. Bis Rang neun – Cardano – fehlen rund 700 Mio. Dollar. Damit dürfte auch das Interesse an IOTA wieder steigen. Auslöser für den Kurssprung ist die Veröffentlichung der Betaversion der Trinity Wallet für Desktop-Rechner. Die Version für mobile Endgeräte steht bereits seit Monaten zur Verfügung. In einem Video wird ausführlich erklärt, welche Funktionen die Wallet bietet. Ebenfalls erfreulich: Der Code wurden auf Github präsentiert und kann somit von der Community weiter verbessert werden. Zudem wurde die Wallet bereits einem unabhängigen Sicherheitscheck unterzogen. Auch wenn es sich bisher nur um eine Betaversion handelt, die sicherlich noch Fehler beinhaltet und weiter optimiert wird, ist die Entwicklung zu begrüßen. Bei IOTA herrscht nach den Streitigkeiten kein Stillstand, das Team arbeitet an neuen Lösungen. Entsprechend positiv reagiert die Börse. Mit Kursen von 0,61 Dollar steht IOTA auf dem höchsten Stand seit dem 9. August. Ausgehend vom Jahrestief kletterte der Coin bereits um 50 Prozent.

Nüchtern betrachtet ändert sich an der Ausgangslage aber nichts. Zwischen 0,61 bis 0,70 Dollar verläuft ein erstes Widerstandsband. Darüber bei 0,80 lauert der Abwärtstrend (rot gestrichelt) mit der 50-Tage-Linie. In den vergangenen Monaten scheiterten mehrere Versuche, den Durchschnitt zu überwinden. Rein charttechnisch könnte sogar erst oberhalb von 1,00 Dollar, besser noch 1,40 Dollar (200-Tage-Linie), Entwarnung geben. Allerdings ist auf diesem Niveau das Chance-Risiko-Verhältnis bereits wieder deutlich weniger interessant. Fazit: Wer vom Konzept und den Visionen überzeugt ist, kann das aktuell tiefe Niveau zum Aufbau einer ersten Position nutzen. Allerdings sollte hier nur Spielgeld eingesetzt werden, alle Trends zeigen eindeutig abwärts. Wir sehen bisher nur eine technische Erholung nach den massiven Verlusten. Notwendig sind weitere positive News, die den Kurs befeuern.

Kryptowährungen News

Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 

Bitcoin – der Countdown läuft

fotolia-169858927-s-1-jpg18.09.2019 | 10:44 | Franz-Georg Wenner
So mancher Krypto-Anleger fragt sich derzeit, ob die Kursaktualisierung noch stimmt. Seit einigen Tagen pendelt der Bitcoin in einer Spanne von weniger als 400 Dollar. 

Aktuelle News

Kryptoaktien: Crash am Kryptomarkt – Hashrate-Kollaps als Auslöser?

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg25.09.2019 | 10:04 | Franz-Georg Wenner | Kryptoaktien
Die Nerven liegen mal wieder blank: Nachdem sich der Bitcoin zuletzt kaum von der Stelle bewegte, sackte der Kurs am Dienstagabend plötzlich um 1700 Dollar auf 8000 Dollar ab.  

Kryptowährungen: Bitcoin – was passiert unter der Oberfläche?

usa-66-1-jpg12.09.2019 | 10:06 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Crash-Propheten haben am Krypto-Markt wieder Oberwasser. Einige vergleichen die laufende Konsolidierung mit der Kursentwicklung des Goldpreises in 2012 und 2013. 

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer