IOTA – Starke Signale und gute News

04.01.2019 | 09:27 | | Kryptowährungen | Werte:

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg

Auf den ersten Blick ist es um IOTA in den vergangenen Wochen ruhig geworden. Die Talfahrt bei Bitcoin, Ethereum, XRP und den anderen großen Münzen stand am Krypto-Markt im Fokus. Hingegen ließ das Interesse an IOTA deutlich nach, bereits seit vielen Wochen ist der Coin nicht mehr unter den Top 10 der größten Digitalwährungen zu finden. Die Marktkapitalisierung liegt nur bei 1,1 Mrd. Dollar, dies reicht derzeit lediglich für Rang zwölf.

 

Erst seit rund drei Wochen fließt wieder verstärkt frisches Geld, der Kurs legte um rund 80 Prozent zu und zeigte Relative Stärke. Auf Wochensicht steht ein Zuwachs von knapp 20 Prozent, nur für Ethereum lief es zuletzt noch besser.

 

Technisch blieb die Rally ebenfalls nicht ohne Folgen. Anders als in den vergangenen Monaten scheiterte die Erholung zuletzt nicht am 50-Tage-Mittelwert (blau), der Kurs kletterte zuletzt sogar über eine seit Juli bestehende Abwärtstrendlinie (rot gestrichelt). Aktuell steht IOTA bei 0,40 Dollar und damit zwischen zwei wichtigen Zonen. Auf der Unterseite sollte der Bereich um 0,30/0,33 Dollar im Idealfall nicht mehr unterboten werden, um das kurzfristig konstruktive Bild zu erhalten. Rücksetzer können zum Positionsaufbau genutzt werden. Richtung Norden rückt die zähe Barriere um 0,45 bis 0,50 Dollar allmählich in Reichweite. Ein erster Test dürfte scheitern. Gelingt anschließend der Sprung, eröffnet dies mittelfristig noch deutlich mehr Potenzial.

 

Quelle: Guidants

Notwendig für eine Fortsetzung der Erholung sind anhaltend gute Nachrichten. Zuletzt meldete IOTA einige Erfolge: So arbeitet die Foundation zusammen mit Bosch am Internet der Dinge (IoT). Wie konkret dies aussehen könnte, hat Bosch in einem Blog-Beitrag nun vorgestellt. Zudem veröffentlichte IOTA die Chat-App CAT.ixi, die ohne Regeln auskommt und über den Empfang von Token hinausgeht.

 

Kryptowährungen News

Bitcoin im freien Fall – das sind die Gründe

shutterstock-630353870-1-jpg15.07.2019 | 09:59 | Franz-Georg Wenner
Auf den Höhenflug folgte zuletzt ein kräftiger Absturz, rund 80 Mrd. Dollar an Wert wurden vernichtet. 

Bitcoin – der Fahrplan für das 2. Halbjahr

fotolia-167962843-s-1-jpg10.07.2019 | 08:43 | Franz-Georg Wenner
Bisher hält sich der Bitcoin ungewöhnlich gut an das saisonale Muster der vergangenen sieben Jahre.  

Aktuelle News

Kryptowährungen: Ethereum gegen Bitcoin – startet jetzt die Trendwende?

shutterstock-687394963-1-jpg09.07.2019 | 08:13 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Zahlreiche Altcoins konnten dem Bitcoin auf dem Weg nach oben zuletzt nicht folgen, die Kryptowährung Nummer 1 baute den Marktanteil kräftig aus.  

Kryptowährungen: Bitcoin – an welchem Wochentag sollten Trader einsteigen?

usa-newyork-5-1-jpg05.07.2019 | 08:44 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Auf den ersten Blick scheint es beim Bitcoin kein klares Muster zu geben: Manchmal springt der Kurs um zehn oder 20 Prozent an, dann kollabieren die Kurse ähnlich dynamisch.  

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer