IOTA - Entwicklungen schreiten voran

19.06.2018 | 09:00 | | Kryptowährungen | Werte:

usa-66-1-jpg

Nachdem bei der Kryptowährung IOTA das Projekt Qubic erfolgreich gelaunched wurde, steht die Entwicklung nicht still. Das Entwicklerteam arbeitet weiterhin an einer ganzen Reihe komplexer Projekte, die jüngst in einer Roadmap zusammengefasst wurden. Eines der Projekte treibt die Einbindung der Kryptowährung in das alltägliche Leben der Menschen voran. Ein Paradebeispiel für diese Entwicklungen ist eine Farm in der Schweiz, über die wir in unserem Artikel "IOTA - Eier kaufen in der Schweiz" berichteten. Ein Problem, das einige Kritiker in der Community bei dem Coin sehen, sind Mängel an der Zentralität des Systems. Das sieht Dr. Ingo Fiedler von der Universität Hamburg anders, er ist begeistert von der Innovationsfähigkeit der Kryptowährung. Dabei hebt er besonders den Vorteil hervor, dass IOTA bei einer hohen Anzahl vorgenommener Transaktionen, besser funktioniert und somit einigen der Konkurrenten überlegen ist. Weitere wichtige Informationen zur neuen Roadmap bei IOTA und dem Kommentar vom Hamburger Professor, lesen Sie in unserer Presseschau: IOTAs next steps: Daran will IOTA demnächst arbeiten IOTAs geheimes Projekt Qubic: Neue Informationen bekanntgegeben Dr. Ingo Fiedler: IOTA könnte auf Platz 3 steigen IOTA TangleID – Digitaler Identitätsnachweis wird 2018 eingesetzt IOTA (MIOTA) Boldly Developing with Volkswagen  

Kryptowährungen News

Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 

Bitcoin – der Countdown läuft

fotolia-169858927-s-1-jpg18.09.2019 | 10:44 | Franz-Georg Wenner
So mancher Krypto-Anleger fragt sich derzeit, ob die Kursaktualisierung noch stimmt. Seit einigen Tagen pendelt der Bitcoin in einer Spanne von weniger als 400 Dollar. 

Aktuelle News

Kryptoaktien: Crash am Kryptomarkt – Hashrate-Kollaps als Auslöser?

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg25.09.2019 | 10:04 | Franz-Georg Wenner | Kryptoaktien
Die Nerven liegen mal wieder blank: Nachdem sich der Bitcoin zuletzt kaum von der Stelle bewegte, sackte der Kurs am Dienstagabend plötzlich um 1700 Dollar auf 8000 Dollar ab.  

Kryptowährungen: Bitcoin – was passiert unter der Oberfläche?

usa-66-1-jpg12.09.2019 | 10:06 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Crash-Propheten haben am Krypto-Markt wieder Oberwasser. Einige vergleichen die laufende Konsolidierung mit der Kursentwicklung des Goldpreises in 2012 und 2013. 

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer