Fidelity legt den Schalter um

11.03.2019 | 12:13 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

usa-presse-dollar-699x930-1-jpg

Bereits Ende Januar hatten der Finanzriese angekündigt, dass sich die Plattform in der Endphase befindet. Seit dem 8. März können ausgewählte Kunden den Bereich Digital Assets-Services nutzen. Im Fokus stehen dabei vor allem Family Offices, Renten, Stiftungen, Hedgefonds und andere institutionelle Anleger. Der Leiter von Fidelity Digital Assets, Tom Jessop sieht trotz der Talfahrt im vergangenen Jahr weiterhin ein langfristiges und zuletzt wieder gestiegenes Interesse.

 

Auch wenn es somit für institutionelle Kunden künftig etwas leichter wird, in den neuen Markt einzusteigen, müssen noch viele Hürden gemeistert werden. Wenig überraschend verpufft daher auch die Meldung, über das Wochenende pendelten die meisten Münzen seitwärts.

 

Zum Wochenauftakt setzt sich die Lethargie fort: Der Bitcoin steht unter der 4000er-Schwelle und kommt auf einen Börsenwert von knapp 70 Mrd. Dollar. Unter der Oberfläche bleibt das Volumen aber hoch, auf Sicht von 24 Stunden wechselten Münzen im Wert von 30 Mrd. Dollar den Besitzer. Besonders beliebt sind neben Bitcoin der Stable-Coin Tether sowie Ethereum, Litecoin und EOS.  

 

Kryptowährungen News

Bitcoin – was passiert unter der Oberfläche?

usa-66-1-jpg12.09.2019 | 10:06 | Franz-Georg Wenner
Crash-Propheten haben am Krypto-Markt wieder Oberwasser. Einige vergleichen die laufende Konsolidierung mit der Kursentwicklung des Goldpreises in 2012 und 2013. 

Bitcoin, Ether, XRP im Check – Ruhe vor dem Sturm?

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg26.08.2019 | 11:27 | Franz-Georg Wenner
Während risikoreiche Anlageklassen wie Aktien unter Druck stehen, bleibt der Bitcoin als sicherer Hafen und somit Wertaufbewahrungsmittel neben Gold offenbar gefragt. 

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin - Angstbarometer dreht wieder aufwärts

usa-newyork-4-1-jpg20.08.2019 | 10:10 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Der Krypto-Markt hinterlässt nach wie vor einen angeschlagenen Eindruck. Hoffnungsvolle Meldungen aus Neuseeland verpuffen zunächst, könnten sich aber langfristig positiv auswirken.  

Kryptowährungen: Bitcoin – Talfahrt bis Mitte Oktober?

shutterstock-687394963-1-jpg15.08.2019 | 09:42 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Zuletzt wurde in der Krypto-Gemeinde viel über den Bitcoin als „neuer“ sicherer Hafen oder „Gold 2.0“ in Krisenzeiten diskutiert.  
07:15:08
9293.81 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,45 %
24h - Performance-41,64 €
24h - hoch9.415,93 €
24h - tief9.166,07 €
Volumen62.833.457,33 €
1 €0,00 Ƀ
1 Ƀ36,62 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer