Ethereum-Fork erneut verschoben

17.01.2019 | 12:00 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

usa-newyork-4-1-jpg

Nach einer volatilen Woche, die durch starke Preisschwankungen in beide Richtungen gekennzeichnet war, stagnierte der Kryptowährungsmarkt in den letzten 24 Stunden, da keine der Top-10-Kryptowährungen Bewegungen von mehr als 1 % verzeichneten.

Cardano erholt sich

Während die Top-10-Kryptowährungen in den letzten 24 Stunden eine geringere Volatilität verzeichneten, wurden knapp außerhalb der Top-10 signifikante Preisbewegungen beobachtet. Cardano, auf Platz 11, verzeichnete in den letzten 24 Stunden ein Plus von mehr als 3,5 % und konnte damit fast alle Verluste, die ihm Anfang dieser Woche entstanden waren, ausgleichen. Vor Beginn dieser Woche stürzte das ADA-Token  umfast 20 % ab.

Ethereum Hard-Fork wurde bis auf weiteres verschoben

In einer vermeintlich ereignislosen Hard-Fork wurde das Ethereum Constantinople-Upgrade noch einmal verschoben. Die Hard-Fork sollte am Donnerstag Morgen um 04:00 Uhr GMT implementiert werden, wurde aber erneut verschoben, diesmal ohne Angabe eines alternativen Termins. In den letzten 24 Stunden wies Ethereum eine geringere Volatilität auf, die bei Redaktionsschluss um rund 0,1 % gestiegen ist.

Die aktuellen Preisbeweungen sehen Sie hier bei Etoro...

Kryptowährungen News

Bitcoin – Talfahrt bis Mitte Oktober?

shutterstock-687394963-1-jpg15.08.2019 | 09:42 | Franz-Georg Wenner
Zuletzt wurde in der Krypto-Gemeinde viel über den Bitcoin als „neuer“ sicherer Hafen oder „Gold 2.0“ in Krisenzeiten diskutiert.  

Bitcoin gegen Gold – ist das erst der Anfang?

shutterstock-667150933-web-1-jpg12.08.2019 | 09:08 | Franz-Georg Wenner
Der Bitcoin wird immer mehr zum digitalen Gold. Eine viel beachtete Kennzahl hat sich seit Mai nahezu verdoppelt.  

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin gegen Altcoins – Vorsicht Falle?

usa-newyork-1-1-jpg07.08.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Während aus den Aktienmärkten kräftig Kapital abgezogen wird, sind Gold, einige Währungen wie der Schweizer Franken, Anleihen sowie die Kryptowährungen gefragt.  

Kryptowährungen: Bitcoin vor Ausbruch – Fed und EZB als Katalysatoren

usa-newyork-5-1-jpg05.08.2019 | 10:57 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Der DAX steht im Wochenvergleich rund sechs Prozent tiefer – Bitcoin gut 20 Prozent höher.  
17:00:30
9683.85 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+3,28 %
24h - Performance307,80 €
24h - hoch9.732,85 €
24h - tief9.270,41 €
Volumen63.965.623,67 €
1 €0,01 Ƀ
1 Ƀ129,42 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer