Bitcoin – Wohlfühlkorridor gibt die Richtung vor

26.03.2019 | 10:29 | | Werte: Bitcoin

shutterstock-630353870-1-jpg

Rund fünf Prozent büßte der Bitcoin ausgehend vom Monatshoch wieder ein, auch auf Wochensicht befinden sich die Preise durchweg auf dem Rückzug. Die Nummer eins hält sich vergleichsweise gut mit Verlusten von zwei Prozent, Ethereum und XRP büßten um rund vier Prozent ein. Unter den größeren Münzen stemmen sich nur der Binance Coin sowie Cardano gegen den schwachen Trend. Insgesamt aber ist der jüngste Rückschlag kein Grund zur Sorge, mit 137 Mrd. Dollar bleibt die Marktkapitalisierung der 2100 gelisteten Münzen auf einem erhöhten Niveau – zumindest auf Basis der vergangenen fünf Monate.

 

Deutlich wird dies auch im Kursverlauf des Bitcoin. In der ersten März-Hälfte legte der Kurs in kleinen Schritten zu und bildete zur Monatsmitte einen Gipfel aus. Seitdem geht es stufenweise wieder abwärts, wobei ausgehend von Anfang März noch ein Polster besteht. Nüchtern betrachtet ist daher nicht viel passiert. Mit Kursen um 4000 steht der Bitcoin in der oberen Hälfte einer breiten Seitwärtsspanne, die sich von 3100 bis 4400 erstreckt.

 

Quelle: Tradingview

 

Die Mitte der Range verläuft bei etwa 3800 und bietet so eine erste Signalfunktion, ob die kurzfristige Lage eher positiv oder negativ ist. Solange der Bitcoin darüber notiert, müssen sich Anleger keine Sorgen machen. Ein Rücklauf bis 3800/3850 könnte für Nachkäufe genutzt werden, je nach Risikogeschmack bietet sich hier eine enge Absicherung an.

 

Unter dem Strich hält sich der Bitcoin somit an unser Drehbuch, das wir auf Bitcoin Krypto mehrfach in den vergangenen Monaten vorgestellt haben. 

 

 

Kryptohandel News

Kryptowährungen: Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 

Kryptoaktien: Crash am Kryptomarkt – Hashrate-Kollaps als Auslöser?

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg25.09.2019 | 10:04 | Franz-Georg Wenner | Kryptoaktien
Die Nerven liegen mal wieder blank: Nachdem sich der Bitcoin zuletzt kaum von der Stelle bewegte, sackte der Kurs am Dienstagabend plötzlich um 1700 Dollar auf 8000 Dollar ab.  

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin – der Countdown läuft

fotolia-169858927-s-1-jpg18.09.2019 | 10:44 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
So mancher Krypto-Anleger fragt sich derzeit, ob die Kursaktualisierung noch stimmt. Seit einigen Tagen pendelt der Bitcoin in einer Spanne von weniger als 400 Dollar. 

Kryptowährungen: Bitcoin – was passiert unter der Oberfläche?

usa-66-1-jpg12.09.2019 | 10:06 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Crash-Propheten haben am Krypto-Markt wieder Oberwasser. Einige vergleichen die laufende Konsolidierung mit der Kursentwicklung des Goldpreises in 2012 und 2013. 
14:21:17
7139.64 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-1,16 %
24h - Performance-83,85 €
24h - hoch7.257,91 €
24h - tief7.073,87 €
Volumen22.996.188,74 €
1 €0,01 Ƀ
1 Ƀ47,77 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer