Bitcoin – wiederholt sich das Muster?

01.08.2019 | 09:57 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

usa-presse-dollar-699x930-1-jpg

Wenn ein Bitcoin Whale rund 200.000 Münzen verschiebt, passiert dies auch am Krypto-Markt nicht unerkannt. Wichtiger für Anleger sind aber zwei andere Entwicklungen: Fast unbemerkt kletterte die Hashrate zuletzt auf Rekord. Zudem lohnt sich ein Blick auf das Kursverhalten in den Jahren 2016 und 2017 - wir haben interessante Parallelen entdeckt. Wer die aktuelle Atempause nutzen möchte, greift zur WKN VL3TBC, Trader nutzen die reiche Palette an Mini Futures

 

Größere Transaktionen sind gerade beim Bitcoin keine Seltenheit. Die Bewegungen in den vergangenen Tagen waren dennoch bemerkenswert, ein großer Bitcoin Whale transferierte rund 200.000 BTC. Wer die Umschichtungen vorgenommen hat und was die Hintergründe sind, bleibt weiterhin unklar. Anders als bei vorherigen Bewegungen reagierte der Bitcoin aber kaum auf den Whale-Alarm.

 

Nach wie vor kämpft die größte Kryptowährung mit der 10.000er-Region, der kurzfristige Trend zeigt nach Süden. Aus technischer Sicht rückt nun die 21-Tage-Linie in den Fokus. Mitte Juli scheiterte der Kurs am Durchschnitt – wiederholt sich das Kursverhalten, geht die Reise Richtung 9000. Hier heißt es dann mutig sein und den Rückschlag kaufen, zumindest im Juli war diese Strategie zwei Mal erfolgreich. Zuletzt verliefen die Erholungen allerdings immer schwächer, was negativ zu sehen ist. Wünschenswert wäre daher eine Bereinigung, also ein kurzer aber kräftiger Ausverkauf der zugleich die Basis bilden könnte für eine neue Aufwärtswelle.

Quelle: Guidants

An dieser Stelle lohnt sich ein tieferer Blick in die Vergangenheit. Rückschläge von 25 bis 40 Prozent hat es auch mehrfach während der langen Rally in den Jahren 2016 bis 2018 gegeben, wie der Chart zeigt. Die aktuelle Konsolidierung passt daher gut in das Kursverhalten vergangener Jahre. Orientierungshilfe leistet zudem die 100-Tage-Linie (violett). Während der Aufwärtsbewegung zwischen 2016 bis 2018 wurde der mittelfristige Durchschnitt nur selten für wenige Tage unterschritten – hier bietet sich ein Spielraum von rund zehn Prozent an. Aktuell steht der Mittelwert bei 9000, spätestens bei 8000 sollte der Bitcoin daher wieder drehen. Ausgehend vom Hoch würde dies einer Korrektur von 40 Prozent entsprechen und somit noch in das Muster der 2016-2018er-Rally passen.

 

Quelle: Guidants

 

Unterfüttert wird das Bild von „fundamentalen Daten“. Obwohl der Bitcoin rund 50 Prozent unter der Bestmarke notiert, wächst die Rechenleistung, die Miner dem Bitcoin-Netzwerk zur Verfügung stellen und lag zuletzt auf Rekord. Gegenüber dem bisherigen Bitcoin-Allzeithoch im Dezember 2017 hat sich die sogenannte Hashrate in der Spitze fast verfünffacht. Solche Investitionen sind nur dann sinnvoll, wenn die Miner mittel- bis langfristig weiter steigende Kurse erwarten.

 

Quelle: Blockchain.com

 

Kryptowährungen News

Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 

Bitcoin – der Countdown läuft

fotolia-169858927-s-1-jpg18.09.2019 | 10:44 | Franz-Georg Wenner
So mancher Krypto-Anleger fragt sich derzeit, ob die Kursaktualisierung noch stimmt. Seit einigen Tagen pendelt der Bitcoin in einer Spanne von weniger als 400 Dollar. 

Aktuelle News

Kryptoaktien: Crash am Kryptomarkt – Hashrate-Kollaps als Auslöser?

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg25.09.2019 | 10:04 | Franz-Georg Wenner | Kryptoaktien
Die Nerven liegen mal wieder blank: Nachdem sich der Bitcoin zuletzt kaum von der Stelle bewegte, sackte der Kurs am Dienstagabend plötzlich um 1700 Dollar auf 8000 Dollar ab.  

Kryptowährungen: Bitcoin – was passiert unter der Oberfläche?

usa-66-1-jpg12.09.2019 | 10:06 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Crash-Propheten haben am Krypto-Markt wieder Oberwasser. Einige vergleichen die laufende Konsolidierung mit der Kursentwicklung des Goldpreises in 2012 und 2013. 
19:02:51
6382.6 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+0,01 %
24h - Performance0,37 €
24h - hoch6.479,34 €
24h - tief6.312,06 €
Volumen24.699.275,99 €
1 €0,00 Ƀ
1 Ƀ22,11 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer