Bitcoin - was läuft da mit WhatsApp?

27.03.2019 | 10:51 | | Werte: Bitcoin

fotolia-167962843-s-1-jpg

Nach der Verschnaufpause in den vergangenen Tagen haben am Dienstag wieder die Bullen das Zepter übernommen. Im Tagesvergleich leuchten durchweg Pluszeichen auf, EOS zieht sogar prozentual zweistellig an. Auch auf Wochenbasis drehte zuletzt bei nahezu allen größeren Münzen das Vorzeichen, der Bitcoin eroberte im asiatischen Handel die 4000er-Schwelle zurück.

 

Zumindest die aktuellen News lesen sich gut, die Stimmung hellt sich weiter auf. Für Gesprächsstoff sorgen Neuigkeiten der Crypto-Wallet Wuabit. Nutzer des Dienstes sollen schon bald via WhatsApp Münzen über einfache Chat-Befehle senden, empfangen und handeln können. Zu Beginn steht nur Bitcoin zur Verfügung, weitere Coins wie Litecoin, Bitcoin Cash und Ether sollen bald folgen. Die Beta-Phase könnte im April beginnen. Zudem arbeitet das Team daran, das Angebot auf andere Messaging-Anwendungen wie Facebook-Messanger oder auch per SMS auszudehnen. Sollte der Start erfolgreich verlaufen, könnte die Akzeptanz von Kryptowährungen als Zahlungsmittel deutlich zunehmen.

 

 

Kryptohandel News

Kryptowährungen: Bitcoin – was passiert unter der Oberfläche?

usa-66-1-jpg12.09.2019 | 10:06 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Crash-Propheten haben am Krypto-Markt wieder Oberwasser. Einige vergleichen die laufende Konsolidierung mit der Kursentwicklung des Goldpreises in 2012 und 2013. 

Kryptowährungen: Bitcoin, Ether, XRP im Check – Ruhe vor dem Sturm?

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg26.08.2019 | 11:27 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Während risikoreiche Anlageklassen wie Aktien unter Druck stehen, bleibt der Bitcoin als sicherer Hafen und somit Wertaufbewahrungsmittel neben Gold offenbar gefragt. 

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin - Angstbarometer dreht wieder aufwärts

usa-newyork-4-1-jpg20.08.2019 | 10:10 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Der Krypto-Markt hinterlässt nach wie vor einen angeschlagenen Eindruck. Hoffnungsvolle Meldungen aus Neuseeland verpuffen zunächst, könnten sich aber langfristig positiv auswirken.  

Kryptowährungen: Bitcoin – Talfahrt bis Mitte Oktober?

shutterstock-687394963-1-jpg15.08.2019 | 09:42 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Zuletzt wurde in der Krypto-Gemeinde viel über den Bitcoin als „neuer“ sicherer Hafen oder „Gold 2.0“ in Krisenzeiten diskutiert.  
07:09:02
9293.33 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,44 %
24h - Performance-41,36 €
24h - hoch9.414,29 €
24h - tief9.165,11 €
Volumen62.800.272,90 €
1 €0,04 Ƀ
1 Ƀ345,45 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer