Bitcoin – Vola und Korrelation als Kaufargumente

05.12.2018 | 09:10 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg

Zur Wochenmitte bleibt die aktuelle Marktlage sehr angespannt. Im Wochenvergleich notieren acht der zehn größten Münzen im Minus. Nur der angeblich an den US-Dollar gebundene Tether-Token sowie Tron liegen im grünen Bereich. Verluste von mehr als 20 Prozent leuchten hingegen bei Bitcoin Cash und EOS auf, auch die Relative Stärke von XRP lässt langsam nach. Kapitalabflüsse dominieren auch auf Sicht von 24 Stunden.

Besonders im asiatischen Handel kamen die Kurse wieder unter Druck. Beim Bitcoin spitzt sich die Lage zu, mit 3850 stehen die Tiefpunkte der vergangenen zwei Wochen auf dem Prüfstand. Sollte der Tagesschluss darunter liegen, droht die nächste Abwärtswelle mit Ziel 2900/3000.

Langfristig ausgerichtete Anleger sollten nach Meinung von Postera Capital dennoch die Kryptoassets als Alternative im Blick behalten. Vor allem die hohe Volatilität stellt ein Risiko dar, das allerdings etwas an Gewicht verliert. So lag die Vola des Bitcoins in diesem Jahr bei 82 Prozent, große Aktienindizes weisen hingegen Schwankungen von zehn bis 20 Prozent auf, bei Einzelaktien kann der Wert auf 40 Prozent steigen.

 

Quelle: Postera Capital 

Der Vergleich mit Apple zeigt aber, dass die Vola seit dem Hype zum Jahreswechsel kräftig gefallen ist und zeitweise sogar unter derjenigen des iPhone-Herstellers lag. Als spekulative Beimischung im Depot sind die Kryptos aber nicht nur aufgrund des langfristigen Renditepotentials interessant, sondern auch wegen der niedrigen Korrelation zu traditionellen Anlageformen wie Aktien und Renten.

 

Quelle: Postera Capital 

Eine Analyse von Postera untermauert dies deutlich: Die Korrelation zwischen Bitcoin und dem Welt-Aktienmarkt liegt unter der von Gold und Rohstoffen und damit Anlageklassen, die gerne zur Diversifikation verwendet werden. Langfristig gesehen können Kryptos als Beimischung somit einen sinnvollen Beitrag zu einem risiko-rendite-optimierten Depot leisten.

 

Kryptowährungen News

Bitcoin springt über 4000 - und jetzt?

usa-newyork-5-1-jpg18.03.2019 | 11:12 | Franz-Georg Wenner
Nun also doch: Am Samstag zeigten die Digitalmünzen Stärke, der Bitcoin eroberte die 4000er-Schwelle zurück.  

Stellar – 65 Prozent Gewinn seit Februar

fotolia-169858927-s-1-jpg14.03.2019 | 09:34 | Benjamin Feingold
Ausnahmen bestätigen die Regel: Während der Bitcoin weiter seitwärts läuft, fallen immer wieder einige Altcoins mit kräftigen Bewegungen auf.  

Aktuelle News

Kryptohandel: Digitec Galaxus entfacht neue Hoffnung

shutterstock-687394963-1-jpg21.03.2019 | 10:00 | Egmond Haidt | Kryptohandel
Nach wie vor sind Zahlungen für Waren und Dienstleistungen mit Kryptowährungen schwierig. Doch die Akzeptanz nimmt allmählich zu – vor allem in der Schweiz.  

Kryptohandel: Bakkt fällt als Kurskatalysator vorerst aus

shutterstock-667150933-web-1-jpg19.03.2019 | 16:45 | Benjamin Feingold | Kryptohandel
Im Herbst 2018 sorgten Berichte um die Einführung von neuen Bitcoin-Kontrakten für Wirbel. Auf eine Genehmigung müssen Krypto-Anleger aber wohl noch länger warten.  
23:48:01
3530.72 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,18 %
24h - Performance-6,43 €
24h - hoch3.545,22 €
24h - tief3.510,67 €
Volumen13.364.509,80 €
1 €0,14 Ƀ
1 Ƀ486,27 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer