Bitcoin und Ethereum - achtet auf den DAX-Crash

02.03.2018 | 10:22 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

usa-presse-dollar-699x930-1-jpg

Krypto-Anleger sollten auch die US-Zinsen oder den Protektionismus à la Donald Trump im Blick haben. Denn in diesen unruhigen Börsentagen könnte eine Korrelation zwischen Aktien und dem Krypto-Markt eintreten. Am Donnerstag gab der DAX vom Hoch um knapp 400 Punkte nach. Am Freitag fiel die 12.000er Marke, was für weitere Verkäufe sorgen könnte. Die Investoren suchen Sicherheit und hier setzt unser Gedanke an. Denn viele professionelle Anleger haben ihre Portfolios auf verschiedene Risikoklassen aufgeteilt. Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen kommen vor Aktien auf Value-Werte oder etwas riskanteren Tech-Aktien. Kryptowährungen gehören zu den volatilsten und riskantesten Investitionsklassen, ähnlich wie sehr spekulative Nebenwerte bei Aktien. Suchen Anleger "Sicherheit" wird in der Regel zunächst bei den riskanten Anlagegütern liquidiert. Beispielhaft kann man sich den Kursverlauf bei Steinhoff ansehen, wo zahlreiche Anleger auf ein Comeback spekulierten und derzeit die Aktie wieder aus dem Depot werfen. Dies war vor einigen Wochen zu beobachten, als die Krypto-Güter mit den Aktien in den Keller fielen. Derzeit hält sich der Bitcoin sehr stabil über 11.000 US-Dollar. Am Donnerstag konnte der Bitcoin sogar gegen den fallenden DAX steigen. Eine Korrelation ist also nicht zwangsläufig vorhanden - wir möchten jedoch darauf hinweisen dass Krypto-Anleger, die bisher kaum oder gar nicht im Aktienmarkt investiert sind, diesen Aspekt beachten. Stand: 02.03 10:20 Uhr In eigener Sache:  Bitcoin-Krypto.de ist nun seit rund drei Monaten online. Wir freuen uns über den bisherigen Zuspruch und werden unser Angebot in den kommenden Wochen weiter ausbauen. Dabei wollen wir den Fokus nicht nur auf Bitcoin oder Ethereum legen, sondern auch spannende Altcoins, ICOs oder Trends aus der Krypto-Szene vorstellen. Optisch werden wir ebenfalls den Schritt vom Blog hin zu einem Nachrichtenportal rund um Bitcoin und Krypto wagen. Wir freuen uns über Feedback und Anregungen. Ein Lesezeichen oder eine Empfehlung bei Freunden würde uns sehr freuen. 

Kryptowährungen News

Test

18.11.2020 | 18:00 | Benjamin Feingold
Test 

Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

16.11.2020 | 15:52 | Benjamin Feingold
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen und später um die Schwelle von 10.000 Dollar. Erst seit dem Monatswechsel ist wieder Schwung drin – wir schauen auf die Gründe.  

Aktuelle News

Analysen: Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

18.11.2020 | 16:17 | Benjamin Feingold | Analysen
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen, jetzt geht es wieder steil aufwärts. Wer nur auf die Paypal-Meldung achtet, übersieht einige Fakten.  

Kryptowährungen: Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 
01:10:22
51400.17 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-2,76 %
24h - Performance-1.459,86 €
24h - hoch53.175,90 €
24h - tief50.148,81 €
Volumen693.830.581,39 €
1 €0,02 Ƀ
1 Ƀ848,24 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer