Bitcoin – Short-Seller bringen sich in Position

06.12.2018 | 11:20 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

wasser-1-jpg

Positive Nachrichten sind weiterhin Mangelware. Immerhin kommt es an den Kryptomärkten nicht zu einem ähnlichen Ausverkauf wie bei den Dividendentiteln. Zwar liegen nahezu alle Digitalmünzen auf Sicht von 24 Stunden und sieben Tagen im Minus. Die Abschläge fallen aber – im Vergleich zu früheren Korrekturen – eher gering aus.

Allerdings kann sich das Blatt auch schnell ändern, beim Bitcoin ist die charttechnische Lage denkbar kritisch. Auf den gestrigen Rücksetzer folgt heute eine schwache Erholung, die Tagestiefs von Ende November bei rund 3680 wurden somit gekauft. Ob es sich aber auch um einen tragfähigen Boden handelt, ist noch vollkommen offen. Wer jetzt schon auf eine W-Formation als Trendwendemuster nach dem vorherigen Absturz spekuliert, geht ein hohes Risiko ein. Erst oberhalb des jüngsten Zwischenhochs bei 4500 steigen die Chancen für einen sauberen Turnaround. Wer gerne zocken möchte, sollte nur mit kleinen Summen erste Teilpositionen kaufen und diese im Erfolgsfall später ausbauen.

 

Quelle: tradingview

Auf der anderen Seite gilt es die Risiken im Blick zu behalten. Ein Tagesschluss unter 3600 könnte die nächste Abwärtswelle einleiten. Genau darauf setzen offenbar einige Strategen am Terminmarkt. Seit Mitte November ist die Anzahl der Short-Wetten von 20.000 auf 37.000 explodiert (rote Linie unter dem Chart). Ähnliche Extremwerte lagen zuletzt im August, September und Oktober vor. Im Spätsommer drehte der Bitcoin jeweils an der 6200 mehrfach wieder nach oben. Es kam zu Short-Eindeckungen, die den Preisaufschwung unterstützten.

 

Kryptowährungen News

Bitcoin springt über 4000 - und jetzt?

usa-newyork-5-1-jpg18.03.2019 | 11:12 | Franz-Georg Wenner
Nun also doch: Am Samstag zeigten die Digitalmünzen Stärke, der Bitcoin eroberte die 4000er-Schwelle zurück.  

Stellar – 65 Prozent Gewinn seit Februar

fotolia-169858927-s-1-jpg14.03.2019 | 09:34 | Benjamin Feingold
Ausnahmen bestätigen die Regel: Während der Bitcoin weiter seitwärts läuft, fallen immer wieder einige Altcoins mit kräftigen Bewegungen auf.  

Aktuelle News

Kryptohandel: Digitec Galaxus entfacht neue Hoffnung

shutterstock-687394963-1-jpg21.03.2019 | 10:00 | Egmond Haidt | Kryptohandel
Nach wie vor sind Zahlungen für Waren und Dienstleistungen mit Kryptowährungen schwierig. Doch die Akzeptanz nimmt allmählich zu – vor allem in der Schweiz.  

Kryptohandel: Bakkt fällt als Kurskatalysator vorerst aus

shutterstock-667150933-web-1-jpg19.03.2019 | 16:45 | Benjamin Feingold | Kryptohandel
Im Herbst 2018 sorgten Berichte um die Einführung von neuen Bitcoin-Kontrakten für Wirbel. Auf eine Genehmigung müssen Krypto-Anleger aber wohl noch länger warten.  
23:49:11
3531.93 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,15 %
24h - Performance-5,31 €
24h - hoch3.545,26 €
24h - tief3.510,79 €
Volumen13.383.215,22 €
1 €0,09 Ƀ
1 Ƀ310,79 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer