Bitcoin – Schneeballeffekt kommt ins Rollen

25.06.2019 | 10:17 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

shutterstock-630353870-1-jpg

Nachdem die befürchteten Gewinnmitnahmen an der 10.000er-Marke bisher ausgeblieben sind, werden vor allem Investoren in den Markt gezwungen, die bisher auf einen Rücksetzer gehofft hatten und nun Angst haben, die Rally zu verpassen. Das tägliche Volumen sprang zuletzt auf 20 bis 30 Mrd. Dollar. Rege gehandelt wird der Bitcoin auch über das Vontobel-Zertifikat (VL3TBC) sowie auf etoro. Unter der Oberfläche sind ebenfalls erstaunliche Entwicklung zu beobachten.

 

Kurz zu den Eckdaten am Krypto-Markt: Gegenüber dem Wochenauftakt legt der Bitcoin um weitere fünf Prozent zu, auf Wochensicht sind es mehr als 20 Prozent. Dies hat Folgen für den Börsenwert, der wieder über der Schwelle von 200 Mrd. Dollar liegt. Seit der Monatsmitte zeigt Bitcoin eine klare Outperformance und somit Relative Stärke gegenüber den Altcoins, die Marktdominanz klettert auf 60 Prozent. Verlierer sind besonders die zahlreichen sehr kleinen Münzen, aus denen verstärkt Kapital abgezogen wird.

 

Schauen wir zur Abwechslung auf die „fundamentale“ Ausgangslage, also die Entwicklung im Netzwerk. Während der Bitcoin-Kursverlauf stark im Fokus steht, werden meist die technischen Kennzahlen vernachlässigt. Die gute Nachricht: Auch hier zeigt der Trend steil aufwärts und untermauert so die Kursentwicklung.

 

So ist die Zahl der bestätigten Bitcoin-Transaktionen zuletzt ebenfalls kräftig gestiegen. Der Durchschnittswert hat das Rekordhoch von Ende 2017 bereits erreicht – bei deutlich tieferen Kursen. Immerhin steht der Bitcoin noch mehr als 40 Prozent unter seiner Bestmarke.

 

Quelle: blockchain.com

 

Auch die Rechenleistung des Netzwerks präsentiert sich sehr robust, die sogenannte Hash-Rate liegt bereits auf Rekord. Zugleich sind die Transaktionsgebühren weiterhin auf einem niedrigen Niveau, Skalierungslösungen wie SegWit und das Lightning Network machen sich zunehmend positiv bemerkbar.

 

 

Quelle: blockchain.com

 

Die aktuellen technischen Kennzahlen passen somit ins positive Bild. Gewinnmitnahmen und scharfe Rücksetzer sind zwar nur eine Frage der Zeit und wären wünschenswert, um kräftige Übertreibungen zu verhindern. Ein erneuter Krypto-Winter ist aber vorerst nicht mehr in Sicht.

 

Kryptowährungen News

Bitcoin, Ethereum – was jetzt noch drin ist

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg18.07.2019 | 09:42 | Franz-Georg Wenner
Rund 120 Mrd. Dollar hat der laufende Absturz den Krypto-Markt bisher gekostet. 

Ethereum - Absturz als Chance?

shutterstock-649833649-1-jpg16.07.2019 | 09:36 | Benjamin Feingold
Obwohl der Bitcoin zuletzt herbe Verluste verzeichnete, baute die bekannteste Kryptowährung die Marktdominanz auf gut 66 Prozent aus.  

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin im freien Fall – das sind die Gründe

shutterstock-630353870-1-jpg15.07.2019 | 09:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Auf den Höhenflug folgte zuletzt ein kräftiger Absturz, rund 80 Mrd. Dollar an Wert wurden vernichtet. 

Kryptowährungen: Bitcoin – der Fahrplan für das 2. Halbjahr

fotolia-167962843-s-1-jpg10.07.2019 | 08:43 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Bisher hält sich der Bitcoin ungewöhnlich gut an das saisonale Muster der vergangenen sieben Jahre.  
13:47:05
8748.06 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+7,04 %
24h - Performance575,69 €
24h - hoch8.927,06 €
24h - tief8.116,69 €
Volumen149.305.710,87 €
1 €0,02 Ƀ
1 Ƀ175,99 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer