Bitcoin - Rückenwind und ETF-Hoffnung

26.08.2018 | 01:28 | | Kryptohandel | Werte: Bitcoin

fotolia-167962843-s-1-jpg

Der Bitcoin schlägt sich am Wochenende sehr wacker. Am frühen Sonntag notiert die Leitwährung bei 7800 US-Dollar. Für Rückenwind sorgt weiter die Hoffnung auf eine baldige Zulassung eines Bitcoin-ETFs. Obwohl bislang alle Anträge durch die US-Aufsicht SEC abgelehnt wurden, hält sich die Hoffnung. Dies befeuerte die SEC nun, indem man bekannt gab einige Ablehnungen erneut prüfen zu wollen. Blicken wir auf die Einschätzung von Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro.  „Die SEC hat auf einen Schlag neun Anträge für Bitcoin-ETFs abgelehnt. Bereits im Vorfeld der Entscheidungen rechneten nur wenige mit einem Erfolg der Anträge. Zum Zeitpunkt der Ankündigung war der Bitcoin-Kurs stabil – denn das Erreichen des Zwischenhochs bei 6.873 US-Dollar und der folgende Absturz ereigneten sich einige Stunden vor der Bekanntgabe. Nach wie vor interessant bleibt hingegen die Entscheidung über den von VanEck vorgelegten Entwurf für einen Bitcoin-ETF, welcher sich an institutionelle Investoren richtet. Aktueller Stichtag hierfür ist der 20. September, aber die SEC könnte die Entscheidung bis März verschieben.“

Steigende Adaptionsraten der SegWit- und Lightning-Lösungen

„Die Entspannung des Bitcoin-Kurses in den vergangenen Wochen trägt zur Entwicklung des Netzwerks bei. Hinzu kommt, dass sich das Bitcoin-Netzwerk mittlerweile besser skalieren lässt. Im November und Dezember hatte Bitcoin Probleme in puncto Handelsaufkommen: Die Miner konnten die hohe Zahl an Transaktionen nicht schnell genug bestätigen. Jedoch haben sich die Probleme seit Jahresbeginn gelegt und seit Februar mehr oder weniger vollständig aufgelöst. Zusätzlich bereitet sich das Bitcoin-Netzwerk auf die zeitgleiche Verarbeitung höherer Transaktionsvolumen vor. Die Adaptionsrate der SegWit-Lösung, welche die Gesamtbelastung des Netzwerks reduzieren soll, ist im Zuge der abnehmenden Zahl an Transaktionen gestiegen. Seitdem sich der Kurs wieder entspannt, entscheiden sich mehr und mehr Anbieter für diese Lösung. Das Lightning-Netzwerk, eine weitere Lösung zur Bitcoin-Skalierung, befindet sich im Moment noch weitgehend im Aufbau. Entsprechend gering fällt die derzeitige Adaption aus. Wann es zur nächsten Bitcoin-Rallye kommen wird, ist noch nicht abzusehen. Doch ich bin zuversichtlich, dass das Netzwerk deutlich besser dafür gerüstet ist, einer weitaus stärkeren Belastung standzuhalten.“

Kryptohandel News

Bitcoin – greift erneut der Halving-Phänomen?

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg12.06.2019 | 10:25 | Benjamin Feingold
Während die Aktienmärkte seit Anfang April in Schwüngen eher seitwärts laufen, liegen die meisten Kryptos kräftig im Plus.  

Die sieben weitverbreitetsten Blockchain-Mythen

usa-newyork-5-1-jpg07.05.2019 | 12:30 | Nicolas Saurenz
Weiterhin kursieren zahlreiche Gerüchte und Mythen rund um Kryptowährungen...  

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin – 20-Prozent-Regel beachten

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg19.06.2019 | 11:07 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Mit den Plänen von Facebook, bereits in der ersten Jahreshälfte 2020 eine eigene Kryptowährung anzubieten, wächst wieder das Interesse an den Digitalmünzen.  

Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, XRP – droht erneut ein Altcoin-Winter?

symbol-asien-emerging-930x697-1-jpg17.06.2019 | 11:06 | Nicolas Saurenz | Kryptowährungen
Erstmals seit 13 Monaten kostet der Bitcoin wieder mehr als 9000 Dollar, die 10.000er-Marke scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.  
06:01:10
8297.73 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+1,19 %
24h - Performance97,48 €
24h - hoch8.315,96 €
24h - tief8.084,73 €
Volumen61.984.164,65 €
1 €0,01 Ƀ
1 Ƀ102,92 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer