Bitcoin - Regulierungsforderungen drücken den Kurs

10.01.2019 | 14:00 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

shutterstock-630353870-1-jpg

Die digitale Nummer 1 steht im heutigen Handel unter Beschuss. Die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) hat EU-weite Vorschriften für Bitcoin und andere Kryptoanlagen gefordert und setzt dem Markt zu.

Direkt zum Start des neuen Jahres grüßt die Europäische Bankaufsichtsbehörde (EBA) mit neuen EU-weite Vorschriften für Kryptowährungen. Die Forderungen zeigen das es einen erheblichen Regulierungsbedarf im Markt gibt. Für die Massentauglichkeit des Kryptowährungsmarkt, muss noch einiges in Sachen Transparenz und Informationseffizienz getan werden. Im europäischen Handel wurde die Nachricht nicht gut verdaut. Der Bitcoin wird zur Stunde vom Brokerhaus IG auf 3780 US-Dollar taxiert. Damit liegt der BTC/USD rund 5,5 Prozent tiefer als vor 24 Stunden. Charttechnisch konnte die bereits besprochene aufwärtsgerichtete Keilformation bestätigt werden.

 

Keilformation steht vor Vollendung

 

Bei einem Blick auf den Vierstundenchart wird deutlich das die Nachfrageseite es nicht geschafft hat, die Oberseite der Keilformation bei 4036 USD zu überwinden. Diese diente regelrecht, als eine robuste kurzfristige Widerstandszone. Nach einem erneuten Test im frühen europäischen Handel, ging es rasch abwärts. Nach der Preisgabe des Tagespivotpunkt bei 4002 USD setzte sich Verkaufsdruck fort und bestätigt damit den charttechnisch idealtypischen Verlauf einer aufwärtsgerichteten Keilformation. Aktuell kämpfen die Bullen, um die Verteidigung der Unterseite bei 3778 US-Dollar. Bricht die Unterstützung weg, könnte es zu einer kompletten Ausbildung der Keilformation kommen. Die nächste Stütze für den Kurs, könnte die 200-Perioden-Linie bei 3683 US-Dollar sein. Sofern es zu keiner Verteidigung des aktuellen Niveaus kommt.

Quelle: IG Handelsplattform, eigene

Kryptowährungen News

Bitcoin springt über 4000 - und jetzt?

usa-newyork-5-1-jpg18.03.2019 | 11:12 | Franz-Georg Wenner
Nun also doch: Am Samstag zeigten die Digitalmünzen Stärke, der Bitcoin eroberte die 4000er-Schwelle zurück.  

Stellar – 65 Prozent Gewinn seit Februar

fotolia-169858927-s-1-jpg14.03.2019 | 09:34 | Benjamin Feingold
Ausnahmen bestätigen die Regel: Während der Bitcoin weiter seitwärts läuft, fallen immer wieder einige Altcoins mit kräftigen Bewegungen auf.  

Aktuelle News

Bitcoin – Wohlfühlkorridor gibt die Richtung vor

shutterstock-630353870-1-jpg26.03.2019 | 10:29 | Franz-Georg Wenner
Seit der Monatsmitte lässt die Kauflaune am Krypto-Markt wieder nach, der Bitcoin fiel am Montag erneut unter die 4000er-Schwelle. 

Kryptohandel: Bitcoin und Altcoins – Korrelation beachten

fotolia-169858927-s-1-jpg25.03.2019 | 11:23 | Benjamin Feingold | Kryptohandel
In einer umfangreichen Studie hat die Bitcoin-Börse Binance das Kursverhalten verschiedener Kryptowährungen untersucht.  
02:33:27
3521.74 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+1,43 %
24h - Performance49,57 €
24h - hoch3.528,15 €
24h - tief3.451,62 €
Volumen29.848.269,29 €
1 €0,05 Ƀ
1 Ƀ191,37 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer