Bitcoin - Panikverkäufe lassen nach

21.11.2018 | 14:00 | | Kryptohandel

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg

Der Bitcoin verlor in den vergangenen sieben Tagen in der Spitze bis zu 36 Prozent an Wert. Verwerfungen im gesamten Kryptowährungsmarkt, sorgten für einen massiven Abverkauf. Nun könnte sich eine Erholung anbahnen.

Das Brokerhaus IG taxiert zur Stunde den Bitcoin auf 4522 US-Dollar. Damit liegt der Bitcoin-Kurs zur Stunde 3,83 Prozent höher, als vor 24 Stunden. Erste Investoren nutzen die günstige Gelegenheit und kaufen die Jahrestiefs. Der Bitcoin Kurs konnte sich daher auch seit heute Früh, um den Wochenpivotpunkt bei 4432 US-Dollar stabilisieren. Gelingt im weiteren Handelsverlauf eine Verteidigung der genannten Kursmarke, könnte der Bitcoin seine Erholungstour fortsetzen.

Kurzfristige Rechteckformation im Spiel

Zu Beginn des asiatischen Handels ließ der Abverkauf auf Stundenbasis langsam nach. Seitdem befindet sich der Bitcoin Kurs in einem Rechteck mit einer Handelsspanne i.H.v. 843 US-Dollar. Die Nachfrage konnte durch die Zwischenunterstützung bei 4216 USD, sowie den Wochenpivotpunkt bei 4432 USD gestützt werden. An der Oberseite fallen das obere Keltner-Band und der exponentielle 50-Perioden-Durchschnitt bei 4665 US-Dollar zusammen und fungieren gemeinsam als temporäre Widerstandszone. Zwar konnten Indikatoren, wie RSI und MACD erste positive Zeichen setzen, jedoch sind diese noch zu gering um von einer Trendwende zu sprechen.

Quelle: IG, eigene Recherche

Kryptohandel News

US-Bundesrichter entscheidet - ICOs keine Wertpapiere

usa-presse-dollar-699x930-1-jpg30.11.2018 | 15:00 | Nicolas Saurenz
Zum ersten Mal überhaupt entschied ein Bundesrichter in den USA... 

Krypto-Crash – Sonderfaktoren beachten

usa-presse-dollar-699x930-1-jpg29.11.2018 | 11:50 | Benjamin Feingold
An den Aktienmärkten kehrt die Risikofreude zurück, auch bei den Digitalmünzen geht es aufwärts. Es gibt aber gute Gründe, vorsichtig zu bleiben.  

Aktuelle News

Bitcoin, Ethereum, Ripple – Verbot wird erneut ins Spiel gebracht

fotolia-167962843-s-1-jpg12.12.2018 | 11:39 | Benjamin Feingold
Zur Wochenmitte versucht sich der Krypto-Markt an einer Stabilisierung. Harsche Töne kommen unterdessen aus London.  

Bitcoin – Angstindikator sendet Signal

symbol-asien-emerging-930x697-1-jpg11.12.2018 | 14:07 | Franz-Georg Wenner
Um Extremzustände mit Gier und Angst möglichst gut zu nutzen, hilft der Blick auf die Volatilität - auch beim Bitcoin.  

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer