Bitcoin – Optimismus als Warnsignal

14.01.2019 | 09:19 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

wasser-1-jpg

Während die Aktienmärkte in den USA den zweitbesten Jahresauftakt in diesem Jahrhundert hinlegten und Risiko zuletzt wieder gefragt war, bleiben Anleger am Krypto-Markt weiterhin vorsichtig. Auf den Ausverkauf bis Mitte Dezember folgte bisher nur eine normale technische Erholung. Zuletzt blieben allerdings Anschlusskäufe aus, die meisten Kurse pendelten eher seitwärts. Auch das Handelsvolumen war zuletzt rückläufig – kein gutes Zeichen.

 

Charttechnisch lieferte Bitcoin am Wochenende den nächsten Nackenschlag. Im gestrigen Handel rutschte der Kurs unter die bisher stabilisierend wirkende Haltezone um 3700 und sendete damit ein weiteres Schwächesignal.

 

Eine Rückeroberung ist zwar jederzeit möglich, doch die Chancen sind eher gering. Am Terminmarkt haben zuletzt viele Akteure ihre Short-Wetten geschlossen, während die Long-Bestände erstmals seit einigen Monaten wieder eindeutig dominieren (23.500 short zu 31.800 long). Aus antizyklischer Sicht ist dieser Optimismus ebenfalls kritisch zu sehen.

 

Quelle: tradingview

Damit ist die Ausgangslage für den Bitcoin klar: Nur eine zügige Rückeroberung der 3700er-Region würde die Situation ein wenig entspannen. Bleibt der Sprung aus, dürfte schon bald der rund 400 Dollar tiefer liegende Dezember-Umkehrpunkt bei 3200 angelaufen werden (grüne Zone).  

 

Kryptowährungen News

Bitcoin – steht eine kräftige Bewegung unmittelbar bevor?

shutterstock-630353870-1-jpg17.01.2019 | 09:18 | Franz-Georg Wenner
Auch wenn einige Altcoins zuletzt positiv wie negativ überraschten, läuft ohne den Bitcoins nichts: Die Marktdominanz liegt bei über 50 Prozent. Spannend ist der Blick auf den Chart.  

IBM nutzt die Blockchain-Technologie

konjunktur-hafen-israel-1-jpg16.01.2019 | 12:00 | Nicolas Saurenz
Ethischer Abbau von Rohstoffen anhand der Blockchain 

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin ETF und Constantinople: Das Warten nimmt kein Ende

cropped-fotolia-167765287-s-1-jpg16.01.2019 | 09:23 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Bei Ethereum blieb der erhoffte Befreiungsschlag in mehrfacher Hinsicht aus. Am Gesamtmarkt dominieren Verluste, gut drei Mrd. Dollar wurden seit Dienstag abgezogen.  

Kryptowährungen: Krypto ebnet den Weg in die Finanzbranche

symbol-asien-emerging-930x697-1-jpg15.01.2019 | 13:00 | Nicolas Saurenz | Kryptowährungen
In 2018 verarbeitete HSBC 250 Milliarden auf der Blockchain 
15:06:23
3162.43 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-1,23 %
24h - Performance-39,31 €
24h - hoch3.212,32 €
24h - tief3.128,77 €
Volumen34.380.567,52 €
1 €0,27 Ƀ
1 Ƀ845,16 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer