Bitcoin im FOMO-Modus – nächstes Ziel 6000 Dollar

03.04.2019 | 10:34 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin, Bitcoin Cash

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg

Es geht wieder los: Prozentual zweistellige Kursgewinne lockten Ende 2017 zahlreiche Spekulanten an den Krypto-Markt. Nach der langen Leidensphase im vergangenen Jahr dreht der Markt wieder auf. Von den zehn größten Münzen klettert die Hälfte gegenüber dem Vortag um mehr als zehn Prozent. Litecoin mit plus 20 Prozent steht weit oben in der Gunst und wird nur noch von Bitcoin Cash übertroffen. Knapp 50 Prozent Gewinn seit dem Wochenende katapultieren den Kurs bis an die 200-Tage-Linie. Bei zahlreichen anderen Altcoins sieht die Lage ähnlich aus, wie unsere Chart-Übersicht zeigt:

 

Ethereum:

Quelle: Guidants

 

Bitcoin Cash:

Quelle: Guidants

 

IOTA: 

 

Quelle: Guidants

 

 

Auch beim Bitcoin halten wieder die Bullen das Zepter in der Hand: Der Anstieg über den Abwärtstrend sowie die 200-Tage-Linie wurde heute verteidigt, auch die hohen Umsätze sprechen für eine nachhaltige Bewegung. Aus technischer Sicht ist der Weg frei bis an die nächste, sehr breite Barriere um 5800/6200.

 

Quelle: Tradingview

 

Über die Gründe des Stimmungsumschwungs kann weiter nur spekuliert werden. Neben technischen Faktoren, die wir gestern bereits beleuchtet haben, dürfte auch FOMO wieder für Schwung sorgen. Fear of missing out – die Angst, den nächsten Rally-Schub zu verpassen, treibt neue Investoren in den Markt.

 

Heiß diskutiert werden Vermutungen, nach denen hinter dem Kurssprung am Dienstag nur ein einzelner Käufer steckt. Oliver von Landsberg-Sadie vom Londoner Kryptowährungs-Spezialisten BCB Group weist darauf hin, dass auf den Handelsplattformen Kraken, Coinbase und Bitstamp eine Order im Volumen von 100 Millionen Dollar abgegeben wurde.  "Es gab einen einzigen Auftrag zum Kauf von rund 20.000 Bitcoin, der automatisch über diese drei Börsen abgewickelt wurde", so der Manager.

 

Aber auch fundamental geht es aufwärts. Die Rechenleistung des Netzwerks ist gestiegen, zugleich liegen die Transaktionskosten auf einem tiefen Niveau. Zudem interessieren sich zunehmend institutionelle Investoren für den Markt, große Broker bieten Verwahrlösungen an und ermöglichen so einen leichteren Zugang. Nur die Einführung von Bitcoin-ETFs schreitet nicht voran.  

 

 

Kryptowährungen News

Test

18.11.2020 | 18:00 | Benjamin Feingold
Test 

Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

16.11.2020 | 15:52 | Benjamin Feingold
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen und später um die Schwelle von 10.000 Dollar. Erst seit dem Monatswechsel ist wieder Schwung drin – wir schauen auf die Gründe.  

Aktuelle News

Analysen: Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

18.11.2020 | 16:17 | Benjamin Feingold | Analysen
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen, jetzt geht es wieder steil aufwärts. Wer nur auf die Paypal-Meldung achtet, übersieht einige Fakten.  

Kryptowährungen: Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 
07:09:41
32214.7 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,44 %
24h - Performance-141,54 €
24h - hoch32.779,29 €
24h - tief31.860,74 €
Volumen264.565.614,07 €
1 €0,09 Ƀ
1 Ƀ2.943,05 €
06:47:12
446.63 €

Details zu Bitcoin Cash (BCH) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,12 %
24h - Performance-0,53 €
24h - hoch457,48 €
24h - tief439,33 €
Volumen2.134.841,55 €
1 €0,01 BCH
1 BCH5,48 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer