Bitcoin geht in die Luft – Ether an der Grenze

26.07.2019 | 10:35 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin, Ethereum

fotolia-169858927-s-1-jpg

Weltweit wächst die Zahl der Bitcoin-Automaten, die Kryptowährung rückt so stärker in den Alltag. Und auch ein Billigflieger will bald die bekannteste Kryptowährung akzeptieren. Unter den Altcoins bleibt Ether in einer aussichtsreichen Lage, das Partizipationszertifikat VF0ETH bietet weiterhin ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. 

 

Beginnen wir zum Wochenschluss mit den negativen Meldungen. Gerüchten zufolge prüft die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht eine strengere Regulierung der deutschen Bitcoin-Börsen. Auf den ersten Blick dürften einige Krypto-Fans nervös werden. Nüchtern betrachtet ist es aber die Aufgabe einer Regulierungsbehörde, den rechtlichen Rahmen abzustecken. Im Idealfall gibt es klare Regeln und kaum noch Unsicherheit, langfristig ein hoffnungsvolles Szenario. So ähnlich ist auch die leidige politische Diskussion in den USA zu sehen mit Blick auf Facebooks Libra-Projekt.

 

Nicht gerade förderlich sind natürlich die anhaltenden Betrugsvorwürfe um den Plus Token – hier die ganze Geschichte. Zudem hat die US-Staatsanwaltschaft die Bitcoin-Börse Bitfinex sowie das Schwerunternehmen Tether weiterhin im Visier.

 

Doch es geht auch vorwärts. In den USA gibt es bereits 3000 Bitcoin-Automaten, weltweit zeigt der Trend gemäß https://coinatmradar.com/ ebenfalls klar aufwärts. Und auch aus Norwegen erreichen und zum Wochenschluss positive Meldungen. So will die Billigfluggesellschaft Norwegian Air Zahlungen in Bitcoin annehmen. Bereits im vergangenen Jahr gab es Pläne für eine eigene Kryptobörse, im August soll die Möglichkeit für norwegische Kunden zur Verfügung stehen. Auch eine Expansion ist in der Schublade.

 

Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs haben die Meldungen nicht, im 24 Stunden-Vergleich dominieren auch bei den Altocins durchweg Minuszeichen. Während die Nummer 1 derzeit auch aus technischer Sicht keine neuen Signale liefert, bleibt Ether interessant. Der Aufwärtskanal seit Jahresbeginn ist unverändert intakt, auch die zuletzt bestätigte 200er-Zone begrenzt das Risiko und ermöglicht eine enge Absicherung. Verlockend sind die Aussichten Richtung Norden: Oberhalb der Hürde bei 235 reicht die Luft bis in den Bereich der 300. Wer mutig ist kann auch auf die Mini Futures von Vontobel setzen. 

 

Quelle: Guidants

 

Kryptowährungen News

Test

18.11.2020 | 18:00 | Benjamin Feingold
Test 

Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

16.11.2020 | 15:52 | Benjamin Feingold
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen und später um die Schwelle von 10.000 Dollar. Erst seit dem Monatswechsel ist wieder Schwung drin – wir schauen auf die Gründe.  

Aktuelle News

Analysen: Bitcoin-Rally: Nur wegen Paypal?

18.11.2020 | 16:17 | Benjamin Feingold | Analysen
Noch im Frühjahr war die Bitcoin um rund 50 Prozent eingebrochen, jetzt geht es wieder steil aufwärts. Wer nur auf die Paypal-Meldung achtet, übersieht einige Fakten.  

Kryptowährungen: Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 
15:06:03
54077.51 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+3,80 %
24h - Performance1.980,99 €
24h - hoch54.392,04 €
24h - tief51.244,71 €
Volumen299.787.552,49 €
1 €0,04 Ƀ
1 Ƀ2.155,94 €
15:17:00
3560.35 €

Details zu Ethereum (ETH) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+2,18 %
24h - Performance75,92 €
24h - hoch3.586,58 €
24h - tief3.409,73 €
Volumen176.499.184,65 €
1 €0,04 Ξ
1 Ξ124,64 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer