Bitcoin, Ethereum, XRP, Stella – Angriff aus Asien

11.10.2018 | 11:48 | | Werte: Bitcoin

usa-newyork-bc3b6rse-930x700-1-jpg

Nach den kräftigsten Verlusten am amerikanischen Aktienmarkt seit Februar geraten auch die Kryptowährungen deutlich unter Druck. Der Gleichlauf scheint zumindest auf den ersten Blick logisch. Investoren ziehen Kapital aus risikoreichen Positionen ab und greifen bei Anleihen oder Währungen zu. Darunter leiden natürlich auch die Kryptowährungen. Seit gestern fiel der Börsenwert des gesamten Marktes um rund 15 Mrd. Dollar und liegt aktuell wieder bei 200 Mrd. Dollar. Schnäppchenjäger könnten nun wieder aktiv werden, denn seit Anfang August ist die Marktkapitalisierung nicht mehr deutlich unter diesen Wert gefallen.

Ob aber wirklich ein enger Zusammenhang mit dem Aktienmarkt besteht, erscheint ehr fraglich, wie unsere neuen Intraday-Charts zeigen. Der Abverkauf setzte ab 2 Uhr europäischer Zeit ein, also im asiatischen Handel. Aus den USA kam somit kaum Druck auf den Markt, erst die Anleger in den Krypto-Ländern Korea und Japan drückten auf die Verkaufstaste. Gegen 4 Uhr flaute das Handelsvolumen wieder ab, seitdem pendeln die Kurse seitwärts.  

Bitcoin als mit Abstand größte Kryptowährung hält sich vergleichsweise stabil und liegt nur 4 Prozent im Minus. Charttechnisch wird es hier aber spannend, morgen werden wir die Aussichten genauer unter die Lupe nehmen.

Kryptohandel News

Bitcoin – Hochspannung zum Jahreswechsel

symbol-asien-emerging-930x697-1-jpg19.12.2018 | 12:21 | Franz-Georg Wenner
Es wäre noch zu früh, bereits jetzt Entwarnung zu geben. Wer aber mutig ist, könnte mit den Kryptos bald wieder viel Freude haben.  

Kryptowährungen: Kryptowährungen - Status Quo nach dem Crash

usa-newyork-1-1-jpg19.12.2018 | 06:00 | Nicolas Saurenz | Kryptowährungen
Der Kursrutsch der Kryptowährungen scheint vorerst gestoppt.  

Aktuelle News

XRP, Stellar, EOS – Startschuss zur Jahresendrally?

usa-presse-dollar-699x930-1-jpg18.12.2018 | 13:14 | Franz-Georg Wenner
Während aus den Aktienmärkten weiterhin Geld abgezogen wird, springen die Kryptos an und liegen prozentual zweistellig im Plus.  

Kryptowährungen: Telekommunikationsriese setzt auf Blockchain

usa-newyork-4-1-jpg17.12.2018 | 11:00 | Nicolas Saurenz | Kryptowährungen
AT&T meldet ein Patent an 
17:27:15
3336.74 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+6,88 %
24h - Performance214,75 €
24h - hoch3.478,92 €
24h - tief3.080,85 €
Volumen93.278.632,37 €
1 €0,02 Ƀ
1 Ƀ52,44 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer