Bitcoin, Ethereum, XRP – Finanzriese Fidelity steigt ein

18.10.2018 | 09:19 | | Kryptowährungen | Werte: Stellar

fotolia-167962843-s-1-jpg

In den vergangenen Monaten kamen immer wieder Gerüchte auf, große US-Banken würden in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen. Fakten waren bisher aber meist Mangelware. Eine klare Ansage kam nun von Fidelity: Der US-Vermögensverwalter hat eine Tochterfirma für den Handel mit Kryptowährungen gegründet. Künftig können Investoren über die Fidelity Digital Asset Services digitale Währungen wie Bitcoin und Ethereum handeln. Dies sorgt natürlich für Fantasie, Fidelity verwaltet ein Kundenvermögen von mehr als sieben Billionen Dollar. Spannend ist nun die Frage, wann andere Institute mit konkreten Ankündigungen nachziehen.

Vorerst halten Anleger am Krypto-Markt die Füße weiter still. Auf Sicht von 24 Stunden liegen nur Stellar und Cardano deutlicher im Plus. Vor wenigen Tagen verkündete Stellar Lumens eine vielleicht wegweisende Partnerschaft mit einer Immobilienfirma auf Kanada. Auf Sicht von sieben Tagen liegt der Kurs rund elf Prozent im Plus, Stellar zählt damit zu den stärksten Kryptos unter den Top 10. Technisch steht eine Entscheidung aber erst noch bevor: Knapp über dem aktuellen Kurs verläuft der seit Jahresbeginn bestehende Abwärtstrend (rot gestrichelt). Zudem bremst hier auch die 200-Tage-Linie (violett).

Quelle: Guidants

Stillstand herrscht hingegen beim Bitcoin, die Schwankungsbreite liegt seit rund drei Tagen auf einem ungewöhnlich geringen Niveau. Mehr Bewegung zeigt nur der Terminmarkt. Während die Anzahl der Short-Bestände nur leicht gestiegen ist, wurden Long-Positionen zuletzt verkauft. 

Kryptowährungen News

Bitcoin im Aufwind: Handelsvolumen explodiert

usa-newyork-5-1-jpg10.10.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner
Es kam wie es kommen musste: Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat einen Bitcoin-ETF vorerst abgelehnt. Am Markt sorgt die Meldung aber kaum für schlechte Stimmung. 

Bitcoin – der Countdown läuft

fotolia-169858927-s-1-jpg18.09.2019 | 10:44 | Franz-Georg Wenner
So mancher Krypto-Anleger fragt sich derzeit, ob die Kursaktualisierung noch stimmt. Seit einigen Tagen pendelt der Bitcoin in einer Spanne von weniger als 400 Dollar. 

Aktuelle News

Kryptoaktien: Crash am Kryptomarkt – Hashrate-Kollaps als Auslöser?

symbol-sonne-bangkog-930x697-1-jpg25.09.2019 | 10:04 | Franz-Georg Wenner | Kryptoaktien
Die Nerven liegen mal wieder blank: Nachdem sich der Bitcoin zuletzt kaum von der Stelle bewegte, sackte der Kurs am Dienstagabend plötzlich um 1700 Dollar auf 8000 Dollar ab.  

Kryptowährungen: Bitcoin – was passiert unter der Oberfläche?

usa-66-1-jpg12.09.2019 | 10:06 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Crash-Propheten haben am Krypto-Markt wieder Oberwasser. Einige vergleichen die laufende Konsolidierung mit der Kursentwicklung des Goldpreises in 2012 und 2013. 
16:27:36
0.09112 €

Details zu Stellar (XLM) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,62 %
24h - Performance-0,00 €
24h - hoch0,09 €
24h - tief0,09 €
Volumen1.537.913,76 €
1 €218,00 XLM
1 XLM19,67 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer