Bitcoin - Begründung für die magische 250.000

16.04.2018 | 14:50 | | Kryptohandel | Werte: Bitcoin

usa-newyork-4-1-jpg

In Anbetracht des massiven Bitcoin-Preisanstiegs über die vergangenen Tage glauben viele in der Community für Kryptowährungen, dass wir das Ende des Kurssturzes erlebt haben dürften. Sofort wurden die Rufe der bullischen Investoren lauter, die konkrete Preisziele beinhalten. Mati Greenspan, Senior Market Analyst bei der Social-Trading-Plattform eToro, kommentiert die jüngste Erholung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen: Viele Spekulanten setzen darauf, dass wir in den nächsten Jahren noch einige nennenswerte Steigerungen erleben werden. Der unter ihnen wohl bekannteste in den vergangenen Tagen war der US-amerikanische Wagniskapitalgeber Tim Draper, der den Bitcoin-Preis in vier Jahren bei 250.000 US-Dollar sieht. Das mag eher aggressiv klingen, doch bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass wir seit der Erschaffung von Bitcoin bereits mehrere Male vergleichbare Zuwächse erlebt haben.“

Schon früher kurzfristig starke Preissteigerungen

„Die Bewegung von 3,30 US-Dollar auf 126 US-Dollar innerhalb einer einzelnen Woche im Mai 2013 bedeutete ein prozentuales Wachstum von 3.718 Prozent. Und allein in den letzten beiden Monaten des Jahres 2017 hat sich der Preis von Bitcoin mehr als verdoppelt. Natürlich sind solche Preisziele mit großer Vorsicht zu genießen. Im Grunde genommen gehen sie davon aus, dass wir gewissermaßen einen Tipping-Point erreicht haben und sich die Marktdurchdringung auf anhaltend hohem Niveau fortsetzen wird. Alles in allem ist das zwar eher unwahrscheinlich, aber im Rahmen des Möglichen.“ Quelle: etoro

01:34:45
5613.67 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-0,26 %
24h - Performance-14,84 €
24h - hoch5.640,54 €
24h - tief5.588,64 €
Volumen37.317.281,31 €
1 €0,07 Ƀ
1 Ƀ391,96 €

Kryptohandel News

Bitcoin, Ethereum und Co. im Krebsgang

usa-66-1-jpg23.10.2018 | 12:50 | Nicolas Saurenz
In der vergangenen Woche ging es bei den Kryptowährungen vor allem seitwärts. Insgesamt gingen sie mit einem Plus von 3,5 Prozent aus dem Wochenende, für Kryptos eine fast langweilige Entwicklun 

Warum Roubini unrecht hat

usa-newyork-4-1-jpg22.10.2018 | 07:00 | Karl Krypto
Nouriel Roubini ist ein geachteter Wirtschaftswissenschaftler. Er gibt gerne den Dr. Doom, den ewigen Pessimisten. Ganz besonders hat er es derzeit auf Kryptowährungen abgesehen 

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin – Reifungsprozess schreitet voran

usa-newyork-5-1-jpg23.10.2018 | 10:22 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Die geringe Schwankungsbreite bei einigen Kryptos wirkt auf Anleger nicht sonderlich attraktiv. Doch der erste Blick könnte täuschen.  

Kryptowährungen: Qtum, Basic Attention, Ravencoin – hier spielt die Musik

usa-66-1-jpg22.10.2018 | 11:57 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Die seit Wochen anhaltende Lethargie beim Bitcoin färbt auch auf die größeren Altcoins ab. Nur auf den hinteren Plätzen rücken einzelne Währung um mehr als 100 Prozent vor.  

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB