Bitcoin – 3,2 Billionen Dollar geben Hoffnung

23.01.2019 | 10:15 | | Kryptowährungen | Werte: Bitcoin

usa-presse-dollar-699x930-1-jpg

Fassen wir uns kurz: Wichtige Kursbewegungen sind bereits seit einigen Tagen am Krypto-Markt nicht mehr zu beobachten. Das Transaktionsvolumen bleibt mit rund 16 Mrd. Dollar auf Sicht von 24 Stunden recht überschaubar, rund ein Drittel entfällt auf Bitcoin. Mehr Bewegung zeigt nur der hochaufgelöste Stundenchart. Gegen Mittag sackte der Preis am Dienstag kurzzeitig bis auf 3460 ab, anschließend ging es spürbar aufwärts bis auf 3680. Solche Bewegungen sind für Trader sicherlich reizvoll, ändern aber nichts an den mittelfristigen Aussichten. Wer mit viel Optimismus auf den Chart schaut, könnte im Bereich um 3200 bis 4300 eine Bodenbildung sehen. Das Marktverhalten nach dem letzten großen Absturz in 2015 kann hier durchaus als Blaupause dienen.

 

Trotz der herben Verluste von mehr als 80 Prozent seit dem Rekordhoch im Dezember 2017 überrascht eine Auswertung des Twitter-Dienstes Satoshi Capital Research. Demnach lag das gesamte Handelsvolumen von Bitcoin im vergangenen Jahr bei gut 2,2 Billionen Dollar. Gegenüber den Umsätzen am globalen Devisen-, Aktien- und Anleihemarkt ist dies natürlich nicht viel.

 

Quelle: Satoshi Capital Research (via Twitter)

 

Verglichen mit einigen Schwellenländerwährungen braucht sich der Bitcoin aber nicht zu verstecken, gerade vor dem Hintergrund des bereits seit Monaten anhaltenden Bärenmarktes. Die mit Abstand größte Kryptowährungen reiht sich vor dem argentinischen Peso ein sowie dem bulgarischen Lev und steht direkt hinter dem chilenischen Peso.

 

Quelle: Satoshi Capital Research (via Twitter)

 

Damit sollte der Bitcoin zugleich seine Position als alternative Währung festigen. Der genaue Blick auf das Trading Volume zeigt allerdings, dass die starken 2018er-Zahlen zum Großteil auf den hohen Umsätzen im ersten Quartal beruhen. Seit dem Sommer ist keine Belebung mehr zu erkennen. 2019 könnte sich dies wieder ändern. 

 

Kryptowährungen News

Bitcoin – Talfahrt bis Mitte Oktober?

shutterstock-687394963-1-jpg15.08.2019 | 09:42 | Franz-Georg Wenner
Zuletzt wurde in der Krypto-Gemeinde viel über den Bitcoin als „neuer“ sicherer Hafen oder „Gold 2.0“ in Krisenzeiten diskutiert.  

Bitcoin gegen Gold – ist das erst der Anfang?

shutterstock-667150933-web-1-jpg12.08.2019 | 09:08 | Franz-Georg Wenner
Der Bitcoin wird immer mehr zum digitalen Gold. Eine viel beachtete Kennzahl hat sich seit Mai nahezu verdoppelt.  

Aktuelle News

Kryptowährungen: Bitcoin gegen Altcoins – Vorsicht Falle?

usa-newyork-1-1-jpg07.08.2019 | 10:59 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Während aus den Aktienmärkten kräftig Kapital abgezogen wird, sind Gold, einige Währungen wie der Schweizer Franken, Anleihen sowie die Kryptowährungen gefragt.  

Kryptowährungen: Bitcoin vor Ausbruch – Fed und EZB als Katalysatoren

usa-newyork-5-1-jpg05.08.2019 | 10:57 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Der DAX steht im Wochenvergleich rund sechs Prozent tiefer – Bitcoin gut 20 Prozent höher.  
17:01:43
9675.71 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]+3,20 %
24h - Performance299,67 €
24h - hoch9.732,84 €
24h - tief9.270,38 €
Volumen64.054.174,08 €
1 €0,05 Ƀ
1 Ƀ513,85 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer