Bitcoin - 25.000 bis Jahresende?

11.07.2018 | 15:35 | | Kryptohandel | Werte: Bitcoin

usa-presse-dollar-699x930-1-jpg

In den vergangenen Tagen gab es einige positive Nachrichten aus dem Krypto-Umfeld zu vermelden. Facebook lockerte zunächst der Werbeverbot und verstärkte dann hauseigene Krypto-Abteilung. Gerüchte über eine Übernahme des Krypto-Giganten Coinbase kamen auf. Ebenfalls sehr bullish sind Nachrichten aus Südkorea. Von der koreanischen Halbinsel floß im Jahr 2017 reichlich Geld in den Kryptomarkt und befeuerte die Rally. Später ging die südkoreanische Regierung bei der Bitcoin-Regulierung recht forsch voran. Zeitweise wurde ein Krypto-Verbot diskutiert. Nun will man die strenge Regulierung lockern und plant mit anderen Staaten eine gemeinsame Vorgehensweise zu finden. Der Bitcoin konnte zumindest etwas profitieren und sich über 6000 US-Dollar stabilisieren. Von einer neuen Krypto-Rally sind wir derzeit jedoch weit entfernt. Jede Aufwärtsbewegung findet neue Verkäufer. Dennoch - Tom Lee bleibt weiterhin sehr optimistisch. Der Fundstrat-Analyst sieht Bitcoin bis zum Jahresende bei 25.000 US-Dollar. Lee bezieht sich bei seiner Prognose auf das Mining-Kosten, die historisch im Faktor 2,5 zum Bitcoin stehen. Am Ende des Jahres wird dieser Wert auf 9000 geschätzt. Lee war jedoch schon zu Jahresbeginn sehr bullish und prognostizierte einen Bitcoin um 20.000 für den Sommer.

Kryptohandel News

Bitcoin – Chinesen treten den Rückzug an

shutterstock-687394963-1-jpg08.11.2018 | 10:41 | Franz-Georg Wenner
Auf die hoffnungsvolle Erholung in den vergangenen Tagen folgte heute im asiatischen Handel ein leichter Rückschlag. Auch eine Meldung von BTCC lässt aufhorchen.  

Bitocoin - Atemholen vor dem Sprung?

shutterstock-630353870-1-jpg05.11.2018 | 13:00 | Nicolas Saurenz
Die Seitwärtsbewegung der Kryptowährungen geht nun in die vierte Woche, eine ungewöhnlich lange Phase geringer Volatilität.  

Aktuelle News

Kryptowährungen: Streit um Bitcoin Cash destabilisiert den Markt

wasser-1-jpg16.11.2018 | 15:58 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Zum Wochenschluss bleibt die Lage bei den Kryptowährungen kritisch, Schnäppchenkäufer leiten eine technische Erholung ein. Sorgen bereitet aber die Bitcoin-Cash-Abspaltung.  

Kryptowährungen: Crash am Krypto-Markt – Was sind die Gründe, wie geht es weiter?

deutschebank-1-jpg15.11.2018 | 10:07 | Franz-Georg Wenner | Kryptowährungen
Mit dem Ausverkauf zur Wochenmitte wurden rund 25 Mrd. Dollar an Wert vernichtet. Die kommenden Tage werden nicht nur für den Bitcoin richtungsweisend sein.  
06:32:23
4808.45 €

Details zu Bitcoin (BTC) zu EUR

BörsenplatzCryptoCompare Index
24h - Performance [%]-2,03 %
24h - Performance-99,39 €
24h - hoch4.969,85 €
24h - tief4.769,73 €
Volumen55.669.776,34 €
1 €0,00 Ƀ
1 Ƀ12,70 €

#contact
Blockchain Consult GmbH
Elkenbachstr. 47
60316 Frankfurt
Sitz: Frankfurt/ Main
Gerichtstand Frankfurt/ Main

info@bitcoin-krypto.de
 
AGB

Disclaimer