Ripple – harte Kritik vor dem britischen Parlament

Am Tag der Arbeit geriet der Direktor für Regulierungsbeziehungen bei Ripple, Ryan Zagone, vor dem britischen Parlament unter Beschuss. Er wurde zu der Anhörung eingeladen, um zu den Vor- und Nachteilen der Blockchain-Technologie und dem Einsatz von Kryptowährungen Stellung zu nehmen. Doch als Zagone begann die Nachteile von internationalen Überweisungen zu erläutern, hagelte es starke Kritik an der Ripple-Technologie.

Es ging sogar soweit, dass die Fähigkeit des XRP-Token als Zahlungsmittel für Banken stark angezweifelt wurde. Als Ausschlusskriterium wurde unter anderem die hohe Volatilität, die Ripple in den vergangenen Wochen zeigte, angeführt.

Alles weitere Wichtige zu der Anhörung im britischen Parlament und der Kryptowährung lesen Sie in unserer Presseschau:

Ripple wird bei Anhörung vor dem britischen Parlament scharf kritisiert 

Ripple musste bei der Anhörung des britischen Parlaments einstecken

Ripple: 5 Zahlungsdienstleister werden Ripple’s xVia API nutzen

How is Q2 of 2018 going to Change Ripple (XRP) Future?

Was ist Ripple?

Schreibe einen Kommentar