Ripple – erfreuliche Nachrichten

Der Kurs der Kryptowährung für Banken Ripple konnte im März keine Höhenflüge verbuchen, jedoch gab es einige positive Nachrichten zu lesen. Besonders erfreulich war eine dieser Nachrichten für amerikanische Schulen, denn Ripple spendete 29 Millionen Dollar in XRP an diese und finanziert so 35.000 Klassenzimmerprojekte. Über die Wohltätigkeitsorganisation DonorsChoose.org bekommen nun knapp eine Millionen Schüler neue Bücher, Schulmaterialien und Exkursionen finanziert. Mit der Nachricht über die Veröffentlichung einer App in Zusammenarbeit mit der Banco Santander verkündete Ripple einen bedeutenden Schritt für die Kryptowährung. Mit der App wird die Ripple-Technologie im alltäglichen Zahlungsverkehr eingesetzt.

Alle Informationen rund um die großzügige Spende von Ripple und das Projekt mit der Santander Bank lesen Sie in unserer aktuellen Presseschau:

Ripple spendet $29 Millionen XRP an amerikanische Schulen

Ripple Donates $29 Million XRP to US Public Schools

Banco Santander und Ripple veröffentlichen neue App

Santander Bank will Geldsystem von Ripple einsetzen

Santander Bank: Veröffentlichung der Ripple App im Frühjahr

Schreibe einen Kommentar