Ethereum – Update zum weltweiten Zahlungsmittel?

Mit der steigenden Anzahl an Transaktionen von Ethereum, kam es in der Vergangenheit häufig zu Verzögerungen und erhöhten Transaktionsgebühren. Diesem Problem setzt Vitalik Buterin mit den jüngst angekündigten Updates nun ein Ende setzen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Sharding, das mehrere Tausend Transaktionen pro Sekunde ermöglichen soll.

Doch Buterin geht noch weiter und kündigt mit einer weiteren geplanten Skalierungslösung, dem Plasma Cash, die Realisierung von bis zu einer Million Transaktionen pro Sekunde, an. Damit würde Ethereum einen großen Schritt in Richtung weltweites Zahlungsmittel machen.

Weitere Informationen zur neuesten Entwicklung bei der Kryptowährung, lesen Sie in unserer aktuellen Presseschau:

Ethereum: Vitalik Buterin kündigt Entwicklungsfortschritte bei Sharding an

Smart Contracts auf der Waves Plattform: Konkurrenz für Ethereum?

Ethereum-Upgrade Sharding jetzt auf Github | Bis 2020?

Was ist Ethereum (ETH)?

Ist die Zeit der Kryptowährungen schon vorbei?

 

Schreibe einen Kommentar