Ethereum – Obergrenze als Kursantrieb?

Bei Bitcoin gab es sie von Anfang an – die Obergrenze. Das Bitcoin-Protokoll setzte von Anfang an eine Obergrenze von 21 Millionen Bitcoin fest, während bei Ethereum bisher nur eine Begrenzung der jährlichen Inflationsrate vorgesehen war. Doch am 1. April äußerte sich der Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin auf Github über einen Verbesserungsvorschlag, der unter anderem eine Obergrenze von 120 Millionen Ethereum vorsieht. Diese Neuigkeit dürfte Kritiker und Investoren freuen, da diese im Vorfeld bereits eine Obergrenze gefordert haben, da sie eine solche Maßnahme langfristig als notwendig für eine Wertsteigerung von Ethereum sehen. Ebenso soll mit der Umsetzung des Verbesserungsvorschlags eine Umstellung vom Proof-of-Work- zum Proof-of-Stake-Algorithmus erfolgen.

Alles Wichtige zu den Plänen von Vitalik Buterin und weitere spannende Artikel rund um Ethereum, finden Sie in unserer Presseschau:

Ethereum – Vitalik Buterin schlägt 120 Millionen Obergrenze vor

Nun auch Ethereum – Bitmain Gerüchte, ASIC Resistenz wird diskutiert

Ethereum Founder Suggests Hard Cap of 120 Million Ethers

Ethereum creator Vitalik Buterin proposes maximum Ether supply

Ethereum: Gerüchte um ASIC Miner drücken den Kurs weiter

OmiseGo and Ethereum’s Founder Donate $ 1 million in OMG to Refugees

Schreibe einen Kommentar