Bitcoin vor nächstem Kurssprung?

Krypto-fans haben die nächste Woche fest im Blick. Dann startet wieder die Consensus Conference in New York, eine oder vielleicht sogar die wichtigste Krypto-Messe weltweit. Nicht nur die Performance von Kryptowährungen überzeugt in dieser Woche. New York könnte auch aus einem anderen Grund für Krypto-Fans an Bedeutung gewinnen.

Der Zuspruch auf der Consensus Conference in New York (Start am 14. Mai) ist enorm. 7.000 Teilnehmer haben sich angekündigt, obwohl viele Kryptos in diesem Jahr eine negative Performance aufweisen. Besonders im ersten Quartal gab es dramatische Rückschläge. Wir erwarten daher, dass die Consensus-Rallye noch größer sein wird als in den vergangenen Jahren „, schrieb Tom Lee, Managing Partner bei Fundstrat Global Advisors. Laut Lee haben die vorherigen Consensus-Rallyes Gewinne zwischen 10 und 70 Prozent erzielt, was bedeutet, dass Bitcoin (hier geht es zum Zertifikat), wenn dieses Jahr das vorherige übertrifft, wieder über 15.000 Dollar steigen könnte. „Während Regulierung sicher ein Gesprächsthema ist“, sagte Lee, „erwartet er nicht, dass dies eine bevorstehende Kursrally behindert“.

Mehr Kryptohandel zu erwarten

In dieser Woche sagte die New York Times unter Berufung auf anonyme Quellen, dass die Muttergesellschaft der New Yorker Börse, die Intercontinental Exchange, an einer Handelsplattform arbeite, auf der Anleger Bitcoin kaufen können. Die Nachricht ist ein weiterer Schritt in Richtung Mainstream-Einführung für Kryptowährungen und folgt der Ankündigung, dass Goldman Sachs einen Cryptocurrency Trading Desk eröffnen werde. Das wäre sicherlich für die bestehenden Kryptobörsen ein schwerer Schlag.

Gary Cohn, der ehemalige Wirtschaftsberater von Präsident Donald Trump, wurde zum jüngsten hochkarätigen Namen, der sich mit der Debatte um die Kryptowährung auseinandersetzt. Einen Tag nach Microsoft-Gründer Bill Gates, dass er gegen Bitcoin wetten würde, wenn er könnte, sagte Cohn CNBC, dass er skeptisch gegenüber digitalen Währungen ist, sieht aber eine Zukunft für Blockchain. Ich bin kein großer Fan von Bitcoin. Ich glaube an die Blockchain-Technologie „, sagte Cohn und fügte hinzu, dass es schließlich eine globale Kryptowährung geben wird, die leichter zu verstehen sein wird als Bitcoin.

 

Schreibe einen Kommentar